Freitag, 01. März 2013

Leitvers

Lass dein Brot über das Wasser fahren; denn du wirst es finden nach langer Zeit.
Prediger 11,1

Lass dein Brot über das Wasser fahren!

Lass dein Brot über das Wasser fahren!

Es war Nachkriegszeit, und das Brot war rationiert. Wie gut hatte ich es, dass mein Schulkamerad Heinrich neben mir saß. Als Bauernsohn versorgte er mich immer wieder mit leckeren Butterbroten. Das ist wohl auch der Grund, warum Heinrich der einzige Mitschüler aus der Lüchower Klasse war, der nach über sechzig Jahren immer noch in meiner Erinnerung lebte.
Im Juli 2010, also über 60 Jahre später, fuhr ich mit unserer Tochter nach Lüchow und Umgebung, um ihr die Stätten meiner Kindheit zu zeigen. Auch Heinrich suchten wir auf.
Am 1. März 2012 kam der überraschende Anruf von Heinrichs Frau, ihr Mann liege auf der Intensivstation. Am 10. März besuchten wir ihn. Auch auf das Sterben kamen wir zu sprechen. »Heinrich, weißt du, wohin du dann gehst?« Etwas schwerfällig antwortete er: »Nein!« - »Heinrich, willst du es wissen?« - »Ja, ich will!« So kurz wie möglich erklärte ich ihm die gute Botschaft von der Rettung durch Jesus Christus. Das konnte er alles akzeptieren. So sprach ich ihm zwei kurze Gebete vor, die er Satz für Satz nach einer jeweils kleineren Pause wiederholte. Als ich ihn anschließend fragte: »Bist du gewiss, dass du einmal in den Himmel kommst?«, konnte er dies mit einem deutlichen »Ja!« beantworten. Am 20. März, also nur zehn Tage nach unserem Besuch, wurde Heinrich aus diesem Leben abberufen.
Über Gottes präzise Planung kann ich im Nachhinein nur staunen. Das war Rettung in letzter Minute. Das obige Wort aus Prediger 11,1 gewann jetzt eine neue Bedeutung für mich: Da gibt ein Schuljunge vor über 60 Jahren Brot an seinen hungrigen Mitschüler weiter, und der Empfänger überbringt ihm nach sehr langer Zeit das »Brot des Lebens«.

Werner Gitt


Frage
Kennen Sie schon dieses Brot, das jeder zum ewigen Leben braucht?
Tipp
Dies Brot ist der Sohn Gottes, Jesus Christus.
Bibellese
Johannes 6,1-14.27-35

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!