Freitag, 01. Mai 2015

Leitvers

Und diese sind es, die auf das Steinige gesät werden, die, wenn sie das Wort hören, es sogleich mit Freuden aufnehmen, und sie haben keine Wurzel in sich, sondern sind nur für eine Zeit.
Markus 4,16-17

Das Gleichnis vom Sämann (3) - das Steinige

Das Gleichnis vom Sämann (3) - das Steinige

Ein Freund von mir hatte viele Probleme. In der Ehe lief es nicht rund, finanziell war er total angeschlagen, die Kinder machten Schwierigkeiten und noch vieles mehr. Durch manche Gespräche zeigte er Interesse an der Bibel. Er entschied sich, Jesus zu glauben und ihm sein Leben anzuvertrauen. Die ersten Wochen und Monate hatte er Freude am Leben als Christ. Als aber die Lebensprobleme blieben, blieb sein Glaube auf der Strecke. Was war passiert?
Der Same des Evangeliums war bei ihm auf einen Boden gefallen, in dem es viele Steine gab. Zwar wuchsen erste Halme hervor, aber der Same konnte nicht tiefe Wurzeln schlagen. Gerne glaubte er Jesus. Der ersten Krise konnte der Glaube aber nicht standhalten. Seine Erwartung an Gott war, in den Himmel zu kommen. Aber mehr noch hatte er gewünscht, dass sich bald alle Lebensprobleme in Luft auflösen würden. Er fing an, sich über Gott zu ärgern. Die Bibel blieb immer häufiger verschlossen, das Gebet hörte auf und endlich war sein Leben genauso wie früher.
Jesus nimmt nicht alle Lebenskrisen weg, aber sicher hilft er uns, hindurchzukommen. Gott verspricht uns nicht eine ruhige Überfahrt, aber ein sicheres Ankommen im Bestimmungshafen. Die Sorgen in unserem Leben als Christ werden nicht aufhören, aber wir haben jemanden, dem wir sie übergeben können. Er ist besorgt für uns. Er will uns helfen, unsere Lasten zu tragen. Oft nimmt er sie uns auch ab, aber nicht immer. Wir sollten folgenden Ratschlag ernst nehmen und ausprobieren: »Wirf auf den HERRN, was dir auferlegt ist, und er wird dich erhalten; er wird niemals zulassen, dass der Gerechte wankt!« (Psalm 55,23).

Peter Lüling
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie gehen Sie mit tiefen Lebenskrisen um?
Tipp
Tragen Sie nicht nur, sondern lassen Sie sich tragen - von Gott!
Bibellese
5. Mose 32,10-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!