Freitag, 01. September 2023 (Antikriegstag)

Leitvers

Er hat Frieden gemacht durch das Blut seines Kreuzes.
Kolosser 1,20

Gesellschaft

Bereit für das Verdienstkreuz?

Letztes Jahr fand ich beim Sperrmüll eine Schachtel voller Orden aus zwei Weltkriegen - samt Verleihungsurkunden. Warum wurden sie weggeworfen? Weil man vielen Soldaten den Orden an die Stelle heftete, an der früher ihr Herz war? Weil sie leider zum Anreiz für den zigtausendfachen späteren »Heldentod« wurden?

Heutzutage gelten Orden immerhin als höchste Anerkennung, die ein Land für Verdienste zu verleihen hat. So werden Personen geehrt, die Herausragendes leisteten. Für die Verleihung kann jeder jeden vorschlagen. Tipp: Wer sich selbst vorschlägt, hat wenig Aussicht auf eine Auszeichnung.

Orden sind billige Belohnungen, denn ein Preisgeld ist mit ihrer Verleihung nicht verbunden. Die Deutsche Gesellschaft für Ordenskunde beklagt, dass sich die Verleihung von Verdienstkreuzen zeitweise zum Automatismus entwickelte. »In bestimmten Positionen - Minister, Diplomaten, Professoren - konnte man sich vor dem Bundesverdienstkreuz quasi nur durch Selbstmord retten.«

Es gibt nur einen Orden, der noch nach dem Tod verliehen wird: die Rettungsmedaille - als öffentlicher Dank für eine beachtliche Rettungstat bzw. die Abwendung einer erheblichen Gefahr. Sie wird dem verliehen, der unter Einsatz seines Lebens zum Retter wurde. Diese Ehrung kann ausdrücklich auch postum erfolgen, wenn der Retter bei seiner Rettungstat umkam. Das führt uns unmittelbar zu Jesus: Ihm wurde keine Rettungsmedaille verliehen. Ihm wurde kein Verdienstkreuz um den Hals gehängt, sondern ein Holzkreuz auf die Schulter gelegt. Dann wurde er selbst daran aufgehängt. Für ihn gab es das Verbrecherkreuz - aber für jeden, der an ihn glaubt, wird dieses Kreuz zum Verdienstkreuz - denn sein Verdienst ist meine Rettung.

Andreas Fett
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wen kennen Sie, den Sie fürs Verdienstkreuz vorschlagen könnten?
Tipp
Versäumen Sie heute nicht, ein aufmerksames Lob auszusprechen!
Bibellese
Jesaja 53,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.