Montag, 03. Januar 2022

Leitvers

Was immer du zu tun vermagst, das tue! Denn bei den Toten, zu denen du gehst, gibt es weder Tun noch Planen, weder Wissen noch Weisheit.
Prediger 9,10

Alltag

To do - auf morgen verschoben

Vor ein paar Tagen habe ich mir einen Kurzvortrag (TedTalk) mit dem Titel »Inside the Mind of a Master Procrastinator« angehört. Der Redner sagte (mit viel Humor), das Hirn vieler Menschen wäre recht einfach gestrickt: Es gibt ein Steuerruder, einen klugen Steuermann und den »Ich-mach-das-worauf-ich Bock-habe-Affen«. Ich kenne diesen Affen. Nur eine baldige Abgabefrist verdrängt den Affen manchmal. Die Idee fand ich simpel und gut.

Manche Menschen haben sämtliche Do-it-Yourself-Kanäle durchgeschaut, ohne auch nur eines der Projekte nachgemacht zu haben, ohne auch nur einen »Handmade-Sticker« aufgeklebt zu haben. Wenn es um den selbstgebauten Esstisch geht, ist das schade, aber nicht schädlich. Allerdings kann es auch eine Lebenseinstellung mit weitreichenden Folgen sein: Sie wissen, dass es eine OP gibt, um die Sie nicht herumkommen werden, die Sie aber nicht in Angriff nehmen wollen ... Wie gerne hätten Sie wieder eine intakte Beziehung zu Ihrem Sohn, aber das Gespräch kann ja auch nächsten Monat geführt werden. Momentan ist einfach zu viel los, hm?

Was haben Sie Wichtigeres zu tun, als Ihre Beziehungen und Ihre Gesundheit zu pflegen? Wie kommt es, dass Sie gute Entscheidungen in diesen Bereichen aufschieben? Gute rationale Gründe können Sie wahrscheinlich wenige finden. Wir Autoren schreiben hier, um Sie wachzurütteln. Und wenn es einen Gott gibt, wäre das noch so unendlich viel bedeutender als Ihre Gesundheit und Ihre Beziehungen. Wie oft wollten Sie der Sache schon mal auf den Grund gehen mit der Bibel und Jesus Christus? Was ist da dran? Verschieben Sie es doch nicht! Machen Sie sich einen Plan, nehmen Sie das Steuer in die Hand und machen Sie sich heute auf die Suche! Ich bitte Sie: Handeln Sie heute.

Jannik Sandhöfer
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was schieben Sie auf?
Tipp
Gehen Sie gegen Ihre Bequemlichkeit an!
Bibellese
Matthäus 25,1-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.