Dienstag, 03. Mai 2005

Leitvers

Nachdem Gott vielfältig und auf vielerlei Weise ehemals
zu den Vätern geredet hat in den Propheten,
hat er am Ende dieser Tage zu uns geredet im Sohn.

Hebräer 1,1

Führung nach dem DISG-Modell

Führung nach dem DISG-Modell

Um als Führungskraft erfolgreich zu sein, ist neben dem Fachwissen die Anpassungsfähigkeit wichtig. Denn jeder Mitarbeiter ist anders. Darum unterscheidet das DISG-Modell vier Typen: den Dominanten, den Initiativen, den Stetigen und den Gewissenhaften. Auch wenn es dazwischen viele feine Abstufungen gibt, hilft das Modell, sich der unterschiedlichen Stärken und Schwächen im »typischen« Mitarbeiterverhalten bewusst zu werden. So braucht der dominante Typ Herausforderungen, um optimal arbeiten zu können. Für den Initiativen ist ein günstiges Umfeld wichtig, während der Stetige Zuwendung und Bestätigung benötigt. Gegenüber dem gewissenhaften Typ muss eine Führungskraft Veränderungen sorgfältig begründen und Aufgaben detailliert beschreiben. Wer den »Typ« seiner Mitarbeiter berücksichtigt, wird bessere Ergebnisse erzielen, als jemand, der alle Mitarbeiter gleich behandelt. Letztlich steht aber über allem ein gemeinsames Ziel für alle – nämlich das Wohl des Unternehmens.
Auch Gott ist eine weise Führungskraft, die unseren »Typ« ganz genau kennt. Darum hat er vielfältig und auf vielerlei Weise zu uns geredet. Er hat nicht nur einen Propheten benutzt, um sein Wort an uns weiterzugeben, sondern viele. Ebenso hat er in der Bibel vier Evangelien aufschreiben lassen, die uns das Leben von Jesus Christus nahe bringen. So wie Gott viele Apostel mit ganz unterschiedlichen Predigtstilen als seine Zeugen in die Welt gesandt hat, so sind auch heute die unterschiedlichsten Menschen für ihn unterwegs. Gott geht jedoch nicht zu seinem eigenen Wohl so vor, sondern weil er alle »Typen« dieser Welt mit seinem Rettungsangebot erreichen will.

Andreas Droese
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was hat Gott alles getan, um »Ihren Typ« zu erreichen?
Tipp
Die artgerechteste Behandlung trägt nur Früchte, wenn man sich nicht dagegen sperrt.
Bibellese
Kolosser 3,5-11

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.