Donnerstag, 03. Juli 2014

Leitvers

Kreter sind immer Lügner, böse, wilde Tiere, faule Bäuche.
Titus 1,12

Gott ist nichts unmöglich

Gott ist nichts unmöglich

Na, das ist wohl kein sehr schöner Bibelspruch für diesen Tag – oder? Er hat nur das Gute an sich, dass er von den Kretern und nicht von uns spricht. Trotzdem fallen uns sicher auch so manche »Kreter« in unserer Umgebung ein, die verlogen, faul oder wild sind oder sogar alles zusammen. Gut, wenn die das einmal zu hören bekämen!
Aber die Bibel hat es so an sich – wenn wir nur einen Augenblick still sind und ehrlich nachdenken –, dass sie uns die Augen für uns selbst öffnet. Und dann entdecken wir auch bei uns manche Lügerei und Unaufrichtigkeit, manche Trägheit zum Gutestun und manches an Wut, sodass wir tun, was Gott niemals gutheißen würde.
Im daran anschließenden Text wird Titus aufgefordert, die Kreter deshalb »streng zurechtzuweisen«. Gott ging es hier nicht in erster Linie um alle Leute, die damals auf Kreta wohnten, sondern um solche, die sich zur christlichen Gemeinde hielten; denn auch ehrliche Christen haben es oft mit ihrer früheren Wesensart schwer. So sagen die Leute aus Erfahrung: »Die Katze lässt das Mausen nicht!«
Aber soll das so bleiben? Wollen wir weiterhin lügen, faul und wild sein? Doch wohl nicht. Was ist dann aber zu tun?
Heute lernen die Kinder, sie sollten sich wehren, zurückschlagen und ihre Wut »herauslassen«, damit sie keine seelischen Krüppel werden. Wenn wir aber an einen allmächtigen Vater im Himmel glauben, dürfen wir ihm zutrauen, dass wir nicht verkrüppeln, wenn wir schnell zum Vergeben bereit sind und der Not unserer Nächsten abhelfen und zum Dienen willig werden. Solches Verhalten ist genau das Kontrastprogramm zu dem der Kreter in unserem Tagesvers. Darum dürfen wir Gott bitten, und er will es uns schenken.

Anna Schulz
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Welche Eigenschaften nehmen Ihre Bekannten bei Ihnen wahr?
Tipp
Gott kann aus dem Schlimmsten das Beste machen!
Bibellese
Titus 1,10 - 2,5

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.