Freitag, 04. Oktober 2013

Leitvers
Und es ist in keinem anderen das Heil; denn auch kein anderer Name unter dem Himmel ist den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden müssen.

Apostelgeschichte 4,12

Das Gleichnis vom Paraná (1)

Das Gleichnis vom Paraná (1)

Als ich in Paraguay zu Vorträgen war, habe ich dort einen so breiten Fluss gesehen wie nirgendwo sonst auf der Welt. Es ist der Paraná! Er entspringt in Brasilien und ist fast 4000 km lang. Im Zusammenfluss mit dem Rio Uruguay bildet er den Rio de la Plata mit einer Wasserabflussmenge von 18 000 m3/s. Dort ist er bis zu 200 km breit. Zum Vergleich: Die Elbe führt 870 m3/s und ist an der Mündung bei Brunsbüttel 2,7 km breit. Das Ganze wurde mir zum Gleichnis:
Stellen wir uns einmal vor, Gott wäre auf der anderen Seite dieses sehr breiten Flusses, und wir wollten zu ihm kommen. Der Fluss hat eine so beachtliche Strömung, dass niemand die Kraft hätte, zum anderen Ufer zu schwimmen. Außerdem gibt es dort gefährliche Krokodile.
Da Gott weiß, dass wir ihn mit all unseren Schwimmkünsten nie erreichen würden, lässt er auf seine Initiative hin eine Brücke bauen und erklärt uns: »Ich habe euch eine Brücke gebaut. Es ist die einzige, die es gibt. Diese müsst ihr benutzen, wenn ihr mich erreichen wollt. Diese Brücke heißt Jesus!«
Vielleicht sagen Sie: »Vom Hörensagen soll es noch viele andere Brücken geben.« Aber andere wirkliche Brücken gibt es nicht. Stege, die ein Stück weit ins Wasser hineinragen, gibt es viele. Sie tragen alle einen speziellen Namen. Da gibt es einen Steg mit der Aufschrift »Islam«. Auf anderen Schildern steht z. B. Hinduismus, Buddhismus, Zeugen Jehovas, Mormonen usw.
Ausnahmslos sind es Stege, die nur wie eine mögliche Hilfe aussehen - aber sie enden alle im Wasser und führen niemals bis zum anderen Ufer des Flusses. Es sind keine echten Brücken!

Werner Gitt


Frage
Haben Sie die Brücke »Jesus« schon passiert?
Tipp
Jesus sagt: »Ich bin der Weg« (Johannes 14,6), d.h. die Brücke zum Vater.
Bibellese
1. Johannes 5,1-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.