Samstag, 05. April 2014

Leitvers

Das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert ... und kein Geschöpf ist vor ihm unsichtbar, sondern alles ist bloß und aufgedeckt vor den Augen dessen, mit dem wir es zu tun haben.
Hebräer 4,12-13

»Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?«

»Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?«

So fragt wohl mancher. Und oft sagt dann der Spiegel: »Geh mal auf die Seite, ich sehe nichts Schönes!«
Wer sich im Spiegel anschaut, kann schon manchmal eine unangenehme Überraschung erleben, besonders, wenn es um einen Spiegel geht, in dem wir unsere moralischen Qualitäten betrachten können. Welche gute Meinung haben wir doch oft über uns selbst und über das, was wir tun! Werden wir dann mit der Realität konfrontiert, möchten wir meistens lieber den Spiegel zerschmettern, als uns dem zu stellen, was er offenbart. Aber dadurch würde nichts gebessert.
Gott, unser Schöpfer, hat uns so einen Spiegel gegeben. Es ist das Wort Gottes, die Bibel. Darin erkennen wir immer wieder, wie wenig wir den absoluten Ansprüchen Gottes entsprechen, die er an unser Leben in puncto Wahrheit, Treue, Nächstenliebe und Gehorsam stellt. Auch die größten Anstrengungen zeigen nur, wie hoffnungslos das eigene Bemühen ist, wirklich gut zu werden.
Aber Gott wäre nicht Gott, wenn er nicht sogar für dieses Problem schon längst eine Lösung gefunden hätte. Denn durch die Tat Jesu Christi am Kreuz kann jeder Vergebung und Frieden mit Gott erhalten, der sein eigenes Unvermögen zugibt. Denn Gott sei Dank, steht es uns Menschen bei all unserer sonstigen Schwäche frei, uns für oder gegen Gott zu entscheiden. Nur Aufrichtigkeit wird gefordert, weiter nichts.
Wer diesen Frieden kennt, kann damit rechnen, im Laufe der Zeit immer ein wenig »schöner« zu werden, indem er die Tugenden erlernt, die Jesus Christus uns vorgelebt hat. Und dieser will die Kraft und die nötige Weisheit dafür geben. So werden wir auch für unsere Mitmenschen im Laufe der Zeit »schöne« Menschen.

Waltraud Baumann


Frage
Welche Flecken erkennen Sie bei sich am deutlichsten?
Tipp
Das Universalwaschmittel für moralischen Dreck steht in 1. Johannes 1,9.
Bibellese
2. Samuel 12,1-15

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.