Mittwoch, 06. Juni 2001

Leitvers

Und als sie den Stern sahen,
freuten sie sich mit sehr großer Freude

Matthäus 2,10

Kennen wir echte Freude?

Kennen wir echte Freude?

Früher hing bei uns ein altes Gemälde. Darauf sah man die »Weisen aus dem Morgenland«. Es stellte die bekannte alte Geschichte dar. Ich kann mich noch immer gut daran erinnern: Die Weisen, reitend auf ihren Kamelen, auf der Reise durch die Wüste. Es war so gemalt, dass die Weisen wirklich vor Freude strahlen. Das Ziel stand ihnen vor Augen: Jerusalem. Denn dort werden sie den König finden. Seinetwegen haben sie die lange Reise gemacht. Angekommen in Jerusalem erleben sie eine herbe Enttäuschung: »Ein König geboren? Wie meint ihr das?« »Die wissen von nichts!«, sagen die Weisen zueinander. Aber es wird daran gearbeitet: Der König Herodes lässt die Schriftgelehrten kommen. Sie müssen ihm mitteilen, wo der König geboren werden wird. Das ist kein Problem für sie; das wissen sie sogar, ohne nachzublättern; sie kennen die Bibel so ziemlich auswendig. »Das wird in Bethlehem sein, denn so sagt der Prophet Micha es in seinem Buch.« König Herodes teilt es den Weisen mit, und nachdem man übereingekommen ist, dass die Weisen auf dem Nachhauseweg kurz vorbeikommen, verabschiedet man sich.
»Eigenartig«, sagen sich die Weisen, »weshalb kommt keiner von ihnen mit? Es ist doch ihr König? Wir machen die lange Reise, bringen unsere Geschenke mit, und die haben kein Interesse daran, ihn zu besuchen.« Eilig verlassen sie diesen bedrückenden Ort. Draußen aber sehen sie den Stern und freuen sich riesig, dass sie jetzt auf dem richtigen Weg sind. Darf ich Sie einmal fragen: Wie sieht das bei Ihnen aus? Haben Sie eine Menge an theologischem Kopfwissen, oder spüren Sie diese tiefe Freude im Herzen, die ansteckend auf andere wirkt?

Wim Hoddenbagh


Frage
Wenn andere mich sehen, wirke ich dann motivierend?
Tipp
Ich werde versuchen, die Freude die ich habe, durch ein freundliches Wort oder ein kleines Geschenk anderen weiterzugeben.
Bibellese
Apostelgeschichte 6,8-15

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!