Samstag, 07. Januar 2012

Leitvers

Und jeder, der diese, meine Worte hört und sie nicht tut, wird mit einem törichten Mann verglichen werden, der sein Haus auf Sand baute.
Matthäus 7,26

Nichts gelernt?

Nichts gelernt?

Elf Monate nach dem großen Erdbeben in Haiti kam ich wieder einmal dorthin und gewann den Eindruck, dort werde die Katastrophe verewigt. Besonders deutlich wurde mir, dass das bisher schlimmste Unglück des 21. Jahrhunderts mit seinen mehr als 300.000 Toten nicht so sehr das Ergebnis einer Naturkatastrophe war, sondern vielmehr dem unbeschreiblichen Pfusch am Bau und dem Leichtsinn der Bewohner anzulasten ist.
Wie mahnende Finger ragen immer noch rostige Armiereisen aus bröseligen Betonschollen, als klagten sie die Nachlässigkeit der Bauherren wegen verfehlter Einsparungen an. Tausende von Gebäuden ständen heute noch, wenn man nur ein wenig mehr Eisen und fetteren Beton benutzt, und den besser eingestampft hätte.
Leider kann man selbst in der Hauptstadt Port-au-Prince sehen, dass viele nichts gelernt haben. Wieder baut man mit Steinen, die man mit der Hand zerbröseln kann. Und verrostete Eisenarmierungen vom Schrottplatz und Luftnester in tragenden Betonsäulen lassen die nächste Katastrophe erahnen; denn Haiti liegt in einer äußerst stark von Erbeben bedrohten Region. Diese Leute machen es wie der törichte Mann in unserem Bibelvers und nutzen nicht die Chance, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen.
Die Bibel meint natürlich nicht allein die Haitianer, sondern uns alle, die wir ein Lebenshaus zu bauen haben. Mancher hätte aus seinen Fehlern lernen können, wie töricht es ist, auf den Sand eigenen Ermessens, anstatt auf den Felsengrund göttlicher Verheißungen zu bauen.
Aber noch leben wir, und wir haben eine zweite Chance. Jeder sollte mit Gott einen echten Neuanfang wagen und nicht den alten Trott fortsetzen.

Heiner Kemmann


Frage
Was halten Sie für ein stabiles Lebensfundament?
Tipp
Aus Fehlern kann man lernen.
Bibellese
Matthäus 7,24-29

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.