Samstag, 09. Februar 2019

Leitvers

Weil du teuer, wertvoll bist in meinen Augen, und ich dich lieb habe ...
Jesaja 43,4

Wertschätzung oder Liebe?

Wertschätzung oder Liebe?

Wertschätzung - so lautet das neue Bonmot in der Welt der Gutmenschen und Schönredner. Es ersetzt das alte biblische Gebot der Nächstenliebe und verschiebt den Fokus von der bedingungslosen göttlichen Liebe auf den Wert des Menschen, dem man respektvoll seine Anerkennung zeigen soll. Das mag in einer Gesellschaft der Etablierten, die alle eine gute Ausbildung genossen und einen »Sonnenplatz« im Leben gefunden haben, vielleicht einigermaßen funktionieren, aber in den Abgründen der Gesellschaft führt es unweigerlich dazu, sich darüber hinwegzutäuschen, dass hier überhaupt keine Werte gebildet werden, sondern stattdessen alles »den Bach runtergeht«.
Denn wie soll man einem Menschen Wert zumessen, der in seinem Leben überhaupt nichts zustande gebracht und sich obendrein noch selbst zugrunde gerichtet hat? Man kann ihm nur mit Liebe begegnen, denn Liebe allein ist wertbildend, wenn es gar nichts mehr wertzuschätzen gibt. Wenn gar nichts Liebenswertes mehr an uns zu finden ist und wir trotzdem geliebt werden, dann kann das der Anfang einer Umkehr und eines Neubeginns sein, der uns dazu bringt, auch selbst wieder etwas von Wert schaffen zu können.
So hat es Gott jedenfalls (bei uns) gemacht, indem er seinen Sohn aus Liebe zu uns sterben ließ, damit wir von aller Schuld (= Wertlosigkeit!) frei werden. Er ist zu uns in unser Elend und unsere Hoffnungslosigkeit hineingekommen und hat uns Gottes Liebe gezeigt, die uns überall erreichen kann, egal, wohin wir uns verlaufen haben.
Und so wie es Gott mit uns gemacht hat, können wir es dann auch mit unseren Mitmenschen machen, damit selbst die Unliebsamen und Nicht-Liebenswerten begreifen und erleben können, wie sehr sie von Gott geliebt sind.

Joachim Pletsch
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Woran machen Sie Ihren und Ihrer Mitmenschen Wert fest?
Tipp
Der höchste Wert besteht darin, (von Gott) geliebt zu sein.
Bibellese
1. Johannes 4,7-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!