Mittwoch, 09. August 2017

Leitvers

Wenn du aber von dort den Herrn, deinen Gott, suchen wirst, so wirst du ihn finden, ja, wenn du ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele suchen wirst.
5. Mose 4,29

Alltag

Wer nicht sucht, wird auch nichts finden!

Vor einigen Tagen stellte ich abends traurig fest, dass ich einen meiner Ohrringe tagsüber verloren hatte. In Gedanken ging ich meinen Tagesablauf durch und war mir schließlich sicher, dass ich den Ohrring in meiner Wohnung verloren haben musste. Die Überzeugung, dass der Stecker irgendwo in meiner Wohnung lag, und die Hoffnung, dass er sich gewiss finden lassen würde, trieben mich an, alles auf den Kopf zu stellen. Die Suche erforderte äußerste Konzentration und verlangte nicht nur Detailarbeit, sondern durch das Verrücken der Möbel auch körperlichen Einsatz. Schließlich tauchte der kleine Ohrring tatsächlich wieder auf! Die Freude über das wiedergefundene Schmuckstück war so groß, dass ich das entstandene Chaos kaum bemerkte.
Gott gibt uns im Tagesvers das Versprechen, dass er sich finden lässt, wenn wir uns voller Eifer und Konzentration auf die Suche nach ihm machen. Ein oberflächliches »Sich-damit-Beschäftigen« reicht nicht aus. Wir werden ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele suchen müssen. Das kann anstrengend und ermüdend werden und erfordert den Willen zur Ausdauer. Doch die Hoffnung, dass sich der Schöpfer dieser Welt offenbart und unser persönlicher Retter aus Schuld sein will, sollte Ansporn genug sein, das ganze Leben dafür auf den Kopf zu stellen. Die Freude, die wir erleben, wenn wir diesen Gott gefunden haben, wird so unbeschreiblich groß sein, dass wir alle Begleiterscheinungen der Suche getrost vergessen können. Wenn wir allerdings nicht daran glauben, dass Gott sich finden lässt, dann brauchen wir mit der Suche gar nicht erst anzufangen. Unsere Seele muss eine tiefe Sehnsucht danach haben, Gott zu begegnen.

Kathrin Stöbener
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie und wann haben Sie Gott das letzte Mal ernsthaft gesucht?
Tipp
Gott ist ein Gott, der sich finden lässt!
Bibellese
Lukas 15,8-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.