Montag, 09. Oktober 2006

Leitvers

… und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir unseren Schuldigern vergeben!

Matthäus 6,12

Gar nicht erst einnisten lassen!

Gar nicht erst einnisten lassen!

Wenn Amseln auf unserem Schornstein sitzen, haben sie nur einen erhöhten Platz gewählt, damit ihr schönes Abendlied weithin hörbar ist. Sitzen aber Dohlen dort oben, kann man davon ausgehen, dass sie ein Nest bauen wollen. Dazu lassen sie einfach Zweige in den Schornstein fallen. Einer wird schon hängen bleiben und sich festklemmen. Dann kommen immer mehr Zweige hinein, bis sie eine feste Unterlage für ihr Nest gewonnen haben.
Will man den Schornstein wieder benutzen, muss man erst mühsam eine mehr als einen Meter dicke Schicht von Ästen entfernen. Ich habe mir auf meinen »toten« Schornstein deshalb einen eisernen Rost anbringen lassen. Viele Menschen meinen: »Gedanken sind zollfrei«, und erlauben sich feindselige Gedanken und weiden sich an Rachegefühlen. Die sind aber wie die Zweige, die die Dohlen heranschleppen. Schließlich versperren sie den Zugang zu dem anderen Menschen vollständig. Und weil der andere durch sein Wesen und seine Handlungen immer wieder »Stöcke« und »Zweige« liefert, ist auch keine »Verjährung« in Aussicht. Will man sein eigenes Verhalten ändern, ist das kaum möglich. Fängt man aber damit an, ist ein langer, mühsamer Weg des Aufräumens nötig, den man ohne Gottes Hilfe überhaupt nicht richtig bewältigen kann. Ihm müssen wir unser Versagen und unsere bösen Gedanken bekennen. Dann hilft er uns, wieder freie Bahn zu schaffen.
Einfacher ist es, solche zerstörerischen Gedanken gar nicht erst zu hätscheln, sondern unser Denken unter Gottes Leitung zu stellen. Luther sagte, wir könnten nicht verhindern, dass Vögel über unsere Köpfe fliegen, wohl aber, dass sie dort Nester bauen.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie gehen Sie mit Kränkungen um?
Tipp
Denken Sie an Gottes Vergebung!
Bibellese
Ester 1,1-22

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!