Dienstag, 09. Dezember 2003

Leitvers

Glückselig die Friedensstifter,
denn sie werden Söhne Gottes heißen.

Matthäus 5,9

»Die Waffen nieder!«

»Die Waffen nieder!«

Der Titel ihres Bestsellers war Programm. Nachdem Bertha von Suttner den Stifter des Nobelpreises und andererseits den Erfinder des Dynamits, Alfred Nobel, kennen gelernt hatte, setzte sie sich unermüdlich für den Frieden in Europa ein. Noch vor den beiden Weltkriegen schrieb sie ihr Buch »Die Waffen nieder!«.
Mit ihrem Roman erreichte sie, dass der reiche und wohlmeinende Nobel in seinem Testament einen Preis für denjenigen aussetzte, der am meisten für den Frieden geleistet hatte. Sie selbst erhielt 1905 in Stockholm den Friedensnobelpreis. 100 Jahre später wird zwar immer noch jedes Jahr der Friedensnobelpreis verliehen, aber noch immer hat man sich nicht dem Aufruf »Die Waffen nieder!« gebeugt. In vielen Gebieten der Erde herrscht auch im 21. Jahrhundert Krieg.
Es hat viele Träume vom ewigen Völkerfrieden gegeben, in Wirklichkeit aber fanden Kriege vorher unvorstellbaren Ausmaßes statt. »Frieden schaffen ohne Waffen« ist ein bekannter Slogan, der aber – wie alle anderen – im Ernstfall nicht zieht.
Die Bibel sagt, dass menschliche Bosheit und Ichsucht sich noch krasser als bisher zeigen und sich bis zur Unerträglichkeit steigern werden. Dann wird der Herr Jesus Christus wiederkommen, alle Bosheit richten und sein Friedensreich aufrichten. Bis dahin will er nur den Einzelnen Frieden geben, die ihre unfriedliche Gesinnung vor ihm bekennen und seine Vergebung annehmen. Sie sollen und können sich jetzt und hier als Friedensstifter betätigen.

Uwe Harald Böhm
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Gehören Sie zu diesen Friedensstiftern?
Tipp
Friede mit Gott gibt uns Kraft, mit Menschen in Frieden zu leben.
Bibellese
Lukas 19,20-44; Johannes 14,27; Kolosser 1,19-20

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.