Donnerstag, 10. Februar 2011

Leitvers

Ihr gingt in der Irre wie Schafe; aber ihr seid jetzt zurückgekehrt zu dem Hirten und Aufseher eurer Seelen.
1. Petrus 2,25

Eine große Lüge

Eine große Lüge

Die Idee des Films »Matrix« ist beängstigend. Menschen führen in einer scheinbar normalen Welt ein scheinbar normales Leben. Doch die Wirklichkeit ist ganz anders. Tatsächlich sind sie gefangen in einer gigantischen Computersimulation, der Matrix. Sie werden durch eine künstliche Intelligenz ausgebeutet und als Energiespender für ihre Unterdrücker ausgenutzt. Alles, was sie tatsächlich zu erleben meinen, wird ihnen nur vorgespielt. Ihr Leben ist nur eine Illusion.
Um die Menschheit aus dieser Illusion zu retten, tritt im Film ein »Auserwählter« auf, der den Kampf gegen die Maschinen aufnimmt. Alles nur Science Fiction?
Die Bibel berichtet, dass jeder Mensch in seinem natürlichen Zustand auch gefangen ist, unempfänglich für die Realität. Die Bibel stellt es so dar, dass der Mensch, der ohne Gott lebt, wie ein Toter ist, obwohl er denkt, er sei lebendig. Die Bibel bezeugt, dass die Menschen einem großen Betrug aufsitzen: Es ist alles in bester Ordnung. Lebe nur dein Leben. - Aber tatsächlich befindet sich der Mensch im Machtbereich eines Feindes, der seinen Untergang im Sinn hat: Des Teufels.
Wir können diese Wirklichkeit nun verlachen oder ignorieren - genauso wie die Menschen in der Matrix. Aber wir können Gott auch bitten, uns die Augen zu öffnen dafür, wie die Welt in Wirklichkeit ist: voll Schuld, Sünde, Abhängigkeit und fern von Gott, der die Menschen liebt. Aber Gott hat einen wirklichen Auserwählten gesandt, der uns, mich, Sie retten und befreien will zu einem echten Leben mit Gott, mit einer klaren Sicht auf die Realität, mit einer ewigen Perspektive. Dafür hat Gottes Sohn, Jesus Christus, sein Leben als Opfer gegeben. Ganz real. Für Sie und mich.

Markus Majonica
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Von welcher Hoffnung lassen Sie sich leiten?
Tipp
Der Schöpfer allein weiß für uns den richtigen Weg!
Bibellese
Epheser 2,1-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.