Montag, 10. August 2009

Leitvers

Weil dein Herz weich geworden ist und du dich vor Gott gedemütigt hast ... und deine Kleider zerrissen und vor mir geweint hast, darum habe auch ich es gehört, spricht der HERR.
2. Chronik 34,27

Der Fund

Der Fund

Josia (ca. 649-609 v.Chr.) war einer der letzten Könige des jüdischen Reiches. Bereits mit 8 Jahren wurde er König. Er lebte unter einem Volk, das Gott vollkommen vergessen hatte. Jeder machte, was er wollte. Es wurde fremden Göttern geopfert, obwohl Gott das auf das Strengste verboten hatte. Als er 16 Jahre alt, also noch ein Teenager war, fing er an, Gott zu suchen. Er sorgte dafür, dass die Altäre für die fremden Götter entfernt wurden und dass man den Tempel Gottes restaurierte. In diesen Tagen wurde bei den Bauarbeiten das Buch des Gesetzes gefunden. Das war ein wichtiger Teil des Alten Testamentes. Als Josia darin las, war er tief betroffen. Da stand, was passieren würde, wenn das Volk von Gott abfallen würde, und er erkannte, dass der Zorn Gottes wegen der Untreue seines Volkes überaus groß sein musste. Er demütigte sich tief und bat Gott um Vergebung für alle seine Sünden und die des Volkes. Gott erhörte Josias Gebet, weil er sich und sein ganzes Volk im Licht Gottes sah.
Fast jeder von uns hat eine Bibel. Doch sie verstaubt in unseren Regalen. Wenn wir jedoch darin aufrichtig lesen und Gott suchen würden wie Josia, würden wir, wie er, unseren wahren inneren Zustand erkennen. John Bunyan (1628-1688) sagte einmal: »Keine Sünde gegen Gott kann klein sein, denn sie ist gegen den großen Gott des Himmels und der Erde begangen worden. Wenn hingegen der Sünder einen kleinen Gott ausfindig machen kann, dann wird er vielleicht auch kleine Sünden entdecken können.« Ja, Sünde ist Majestätsbeleidigung Gottes. Das begriff Josia. Wie wichtig ist es, seinen Zustand vor Gott zu erkennen und sein Leben vor ihm und mit ihm zu bereinigen!

Daniel Zach


Frage
Wie gehen Sie mit der Bibel, dem Wort Gottes um?
Tipp
Gott ist ein Gott, der zu fürchten ist. Er lässt sich aber von jedem finden, der ihn aufrichtig sucht!
Bibellese
2. Chronik 34

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!