Samstag, 10. September 2016

Leitvers

Der Sohn aber sprach zu ihm: Vater, ich habe gesündigt gegen den Himmel und vor dir.
Lukas 15,21

»Kindermund tut Wahrheit kund«

»Kindermund tut Wahrheit kund«

Frau Müller war mit ihren Kindern, der siebenjährigen Laura und dem fünfjährigen Thomas, zu Hause. Und schon wieder passierte es: Thomas ging auf seine Schwester los und schlug sie grundlos. Die Mutter schimpfte mit ihrem Sohn: »Jetzt setzt du dich auf die Treppe im Hausgang und stehst erst auf, wenn ich dich hole!« Als sich die Mutter etwa zehn Minuten später zu ihrem Sohn auf die Stufe setzte, sagte Thomas energisch: »Mama, äußerlich sitze ich, aber innerlich stehe ich!«
Typisch Kind! Oder vielleicht doch eher typisch Mensch? Es fällt uns allen schwer, einzusehen, wenn wir etwas falsch gemacht und die Konsequenzen davon zu tragen haben. Und selbst, wenn wir uns äußerlich entschuldigt haben oder gezwungen wurden, die Folgen unseres Fehlverhaltens zu akzeptieren, »stehen wir innerlich«. Wir kochen vor Wut, auch wenn man es uns nicht ansieht. Es gibt Menschen, die würden sich lieber die Zunge abbeißen, als vor anderen Schuld zuzugeben. Sie würden lieber die härtesten Strafen ertragen, als ihren Stolz aufzugeben und sich ehrlich zu entschuldigen.
Eine Mutter kann ihr Kind auf die Treppe setzen, aber alle Eltern merken, dass man mit äußerlichen Konsequenzen nicht immer das Herz des Kindes erreicht. Wie schafft man es, dass es wirklich sein Fehlverhalten einsieht? Dass Thomas nicht nur schmollend auf der Treppe sitzt, sondern seine Schwester aufrichtig um Vergebung bittet und in Zukunft sein Verhalten ändert? Gott hat auch die Macht, uns für unsere Schuld »auf die Treppe zu setzen«. Und manchmal lässt er uns auch die Folgen unserer schlechten Taten spüren. Doch was er erreichen möchte, ist ein weiches, demütiges Herz, das bereit ist, Schuld einzugestehen. Was sieht der himmlische Vater, wenn er in Ihr Herz blickt?

Waltraud Baumann


Frage
Wann haben Sie das letzte Mal ehrlich eine Schuld zugegeben?
Tipp
Gott weiß, wie es um Ihr Herz bestellt ist.
Bibellese
Sprüche 8,13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.