Donnerstag, 11. Juni 2015

Leitvers

... der gleicht einem Mann, der sein natürliches Gesicht in einem Spiegel betrachtet. Denn er hat sich selbst betrachtet und ist weggegangen, und er hat sogleich vergessen, wie er beschaffen war.
Jakobus 1,23-24

Der Blick in den Hohlspiegel

Der Blick in den Hohlspiegel

Eigentlich war ich immer der Meinung, dass ich eine ganz gute Haut habe. Vielleicht keine Topmodel-Haut, aber bestimmt keine Problemhaut. Spezielle Peelings oder Cremes brauchte ich jedenfalls nicht! Vor Kurzem habe ich in einem Hotel übernachtet. Neben dem großen Spiegel im Badezimmer hing noch ein kleiner, eigens beleuchteter Kosmetikspiegel. Als ich in diesen Spiegel mit – ich weiß nicht wie hoher – Vergrößerung blickte, bekam mein positives Selbstbild einen schweren Schock: Was sah ich da für Unebenheiten und Unreinheiten! War das wirklich mein Gesicht? Entrüstet drehte ich den Spiegel um. Auf der Rückseite befand sich eine Spiegelscheibe ohne Vergrößerung und erleichtert sah ich wieder das Gesicht, das ich schon kannte.
Wie die meisten Menschen denke ich in der Regel gut von mir. Aber wenn ich die Bibel lese und in diesen »göttlichen Vergrößerungsspiegel« blicke, bekommt mein positives Selbstbild Risse. Denn im Vergleich zu Gottes Vollkommenheit sehe ich bei mir so viele egoistische Motive, Stolz, Unwahrheit und Rechthaberei. Kurz: Sünde. Natürlich wäre es das Einfachste, die Bibel einfach geschlossen zu lassen. So wie ich den Kosmetikspiegel umgedreht habe. Aber damit ist das Problem ja nicht gelöst!
Wenn Sie sich auch über manches ärgern, was Sie in der Bibel oder in diesem Kalender lesen: Machen Sie trotzdem weiter. Denn wenn der Spiegel recht hat, dann nützt es nichts, ihn zu ignorieren, den Gott schaut sehr genau hin bei uns. Wenn die Bibel recht hat, sollten wir ihr nicht ausweichen. Und wenn Sie weiterlesen, werden Sie bestimmt entdecken, dass Gott eine Lösung für all den Schmutz und die Unreinheit in unserem Leben hat. Aber wie das geht, das lasse ich Sie selber herausfinden.

Elisabeth Weise
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was bestimmt Ihre Meinung über Sie selbst?
Tipp
Es nutzt nichts, die Wahrheit zu ignorieren!
Bibellese
Römer 3,10-26

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.