Montag, 11. November 2019

Leitvers
... und meinem Schöpfer Gerechtigkeit geben.

Hiob 36,3

Wissenschaftsgläubigkeit (2)

Wissenschaftsgläubigkeit (2)

Wenn von einigen Antworten in unserem Leben so viel abhängt, dann sollte man für sich die Frage klären, wo man diese Antworten finden kann und ob die Quelle dafür zuverlässig ist. Es hilft wenig, dies auf die lange Bank zu schieben, im Gegenteil, man sollte stattdessen seinen Einsatz erhöhen, um am richtigen Ort und beim richtigen Adressaten danach zu suchen.
Die Bibel macht deutlich, dass Gott selbst uns Antworten auf unsere Lebensfragen geben und uns nicht im Dunkeln lassen will über unseren Ursprung und unser Ziel. Er verbürgt sich für die Wahrheit seines Wortes; und wenn die Bibel tatsächlich Gottes Wort ist, dann kann man sich auch wirklich auf sie verlassen und ihre Zuverlässigkeit persönlich überprüfen. Wenn sich der Glaube an Gottes Wort bestätigt, dann kann man dies als Beweis für dessen Richtigkeit werten. Es gibt gute Gründe dafür, dass man sich auf die Bibel verlassen kann, aber nicht unbedingt wissenschaftliche Beweise, wenn man einmal davon absieht, dass die Erfüllung ihrer Voraussagen statistisch gesehen eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit aufweisen und daher kaum auf Zufall beruhen kann.
Aber trotz guter Gründe und überzeugender Argumente kommt man eben auch an einer Bibelgläubigkeit nicht vorbei. Man muss auch ihr Vertrauen schenken bzw. dem Gott, der sich für ihre Wahrheit verbürgt. Auch daraus entsteht ein »Lebensgefühl«, das uns in Bezug auf die gestern gestellten Fragen allerdings ein festes Fundament für unser Leben gibt. Darauf können wir erfolgreich und »für die Ewigkeit« bauen. Denn Gott wird alle, die ihm Glauben schenken, nicht verlorengehen lassen, sondern er wird das, was sie jetzt noch glauben, letztendlich in vollem Ausmaß Wirklichkeit werden lassen.

Joachim Pletsch

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie steht es mit Ihrer Bibelgläubigkeit?
Tipp
Fangen Sie noch heute an, die Bibel zu studieren, und fangen Sie an, dem zu vertrauen, den sie uns offenbart!
Bibellese
Johannes 17,6-8.14-19

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.