Donnerstag, 12. Juni 2014

Leitvers

Der Zolleinnehmer jedoch blieb weit entfernt stehen und wagte nicht einmal, zum Himmel aufzublicken. Er schlug sich an die Brust und sagte: »Gott, sei mir gnädig. Ich bin ein Sünder.«
Lukas 18,13

Geld zahlen oder um Entschuldigung bitten?

Geld zahlen oder um Entschuldigung bitten?

»Wir wollen besser sein als andere!«, ist ein Ziel, das wir als Bank anstreben. Durch gute Qualität wollen wir uns positiv von anderen Anbietern abheben. Aktuell denken wir darüber nach, das Leistungsversprechen gegenüber unseren Kunden mit einer Geldzahlung zu verbinden: Wenn die Bank ihr Versprechen nicht einhalten sollte, erhält der Kunde eine Gutschrift über 5 Euro.
Ich frage mich, ob diese Idee bei unseren Kunden wie erhofft ankommt. Wird sie tatsächlich als Beweis aufgenommen, dass uns Qualität wichtig ist? Oder wirkt sie eher wie der Versuch, sich möglichst billig freizukaufen?
Wenn der Bank ein Fehler unterlaufen ist, wird der Kunde nicht zufrieden sein, wenn man ihm lediglich sagt: »Fehler passieren nun mal. Hier sind 5 Euro!« Auch wenn wir bei Fehlern selbstsicher behaupten, trotzdem noch besser zu sein als andere, wird das ein gestörtes Vertrauensverhältnis nicht entlasten. Geben wir dagegen Schuld ehrlich zu, sind die meisten Kunden zur Vergebung bereit.
Um zu verdeutlichen, dass dieses Prinzip auch bei Gott gilt, erzählte der Herr Jesus die Geschichte von einem Pharisäer und einem Zolleinnehmer. Der Pharisäer hielt sich für besser als andere und brachte das mit einer ausführlichen Aufzählung seiner Qualitäten in seinem Gebet zum Ausdruck. Dass auch er gegen viele Gebote Gottes verstoßen hatte, übersah er dabei bewusst. Er dachte, er könnte Gott durch Spenden und gute Leistungen beeindrucken. Dem Zolleinnehmer merkte man dagegen an, dass ihm seine Schuld leid tat. In seinem Gebet gab er ehrlich zu, ein Sünder zu sein, der Vergebung brauchte. An diesem Beispiel zeigte Jesus: Nur Menschen, die ihre Schuld zugeben, können mit Gott ins Reine kommen.

Andreas Droese
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Welche Haltung nehmen Sie gegenüber Gott ein?
Tipp
Aufrichtige Entschuldigungen sind die Grundlage für gute Beziehungen.
Bibellese
Lukas 18,9-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.