Mittwoch, 13. Juli 2016

Leitvers
Ein freundliches Wort schenkt Freude am Leben, aber eine böse Zunge verletzt schwer.

Sprüche 15,4

#Reif

#Reif

Haben Sie schon mal einen Shitstorm abgekriegt? Ein falscher Satz im Internet, ein unglückliches Foto – und schon prasselt die Kritik von allen Seiten auf einen ein. Béla Réthy (ZDF) oder Marcel Reif (Sky) können davon ein Liedchen singen. Die bekannten Fußball-Kommentatoren haben im Internet eine gewaltige Kritikerschar. Jeder kleine Versprecher oder inhaltliche Fehler wird auf Twitter und Facebook mit hämischen Kommentaren bis hin zu wüsten Beschimpfungen begleitet. Tausende Nutzer der sozialen Medien organisieren sich in Gruppen wie »Marcel Reif – Kommentarverbot« und lästern dort, was das Zeug hält. Aus der Anonymität der Netzwelt heraus geben Leute Dinge von sich, die sie wahrscheinlich einem Herrn Réthy niemals ins Gesicht sagen würden. Bei einer persönlichen Begegnung würde man vielleicht noch freundlich nach einem Autogramm fragen.
Warum dann dieses sogenannte »Bashing«? Vielleicht fühlt es sich gut an, bei anderen Fehler zu finden. Vielleicht macht – insbesondere gemeinsames – Lästern auch einfach Spaß. Und das passiert ganz schnell.
Gott warnt in der Bibel mehrfach vor den Folgen von kränkenden Worten. Ja, wir müssen sogar einmal für jedes unnütz gesprochene Wort vor Gott Rechenschaft ablegen. Auch wenn wir mit unserem Leben im Großen und Ganzen zufrieden sind, kommt hier ein Punkt, an dem wahrscheinlich jeder von uns zu knacken hat. Für Gott ist Lästern Sünde! Er sucht Menschen, die ermuntern, anstatt niederzumachen; loben, anstatt zu diffamieren – und diese fallen auf! »Wie man in den Wald ruft, so schallt es heraus«, sagt ein Sprichwort. Ein gutes Wort zur richtigen Zeit wirkt sehr wohltuend. Nutzen Sie den heutigen Tag dazu!

Thomas Bühne


Frage
Wer kann heute von einem aufmunternden Wort von Ihnen profitieren?
Tipp
Familie, Nachbarschaft, Beruf – die Möglichkeiten sind vielfältig!
Bibellese
Jesaja 50,4

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.