Samstag, 13. Dezember 2008

Leitvers
Wir aber, die Starken, sind verpflichtet, die Schwachheiten der Kraftlosen zu tragen und nicht uns selbst zu gefallen.

Römer 15,1

An einem Strang ziehen

An einem Strang ziehen

Das hatten sie sich für das ganze Leben vorgenommen: Sie wollten alles gemeinsam beraten, möglichst zu einvernehmlichen Entscheidungen kommen und dann mit aller Kraft an einem Strang ziehen, um aus Träumen und Plänen Wirklichkeit werden zu lassen.
Aber dann merkten sie, wie schwer das zu verwirklichen war. Ihre Wünsche und Vorstellungen trafen sich nur selten, und dann hieß es für einen, er musste nachgeben, während der andere seinen Willen durchsetzte. Und weil das mit »Ellenbogen« zu tun hat, blieb immer der mit den spitzeren Ellenbogen der Sieger und der andere war ständig der Verlierer. So wurde aus Gemeinsamkeit ein Dauerkrieg. Sie zogen zwar noch an einem Strang; aber der Teufel hatte es fertig gebracht, jedem ein Ende in die Hand zu drücken, und nun ging es zu wie beim Tauziehen. Und weil das Siegen dem einen so leicht fiel, gewöhnte sich der Stärkere so sehr daran, dass er gar nicht merkte, wie der Schwächere neben ihm langsam seelisch und sogar körperlich zugrunde ging, wie bei dem aus Liebe allmählich Angst und dann Hass wurde.
Wie viele Tränen müssen die Dauersieger verantworten, und wie falsch haben sie ihre von Gott geschenkten Kräfte eingesetzt! Der Tagesspruch sagt uns, wozu wir unsere Durchsetzungskraft und unsere anderen Stärken benutzen sollen. Dann erfahren wir auch etwas über unsere eigenen Schwächen und dass auch wir Hilfe brauchen, damit wir sie überwinden. Alles, was wir können, sind nur Gaben unseres guten Gottes, für deren Verwendung wir einmal Rechenschaft ablegen müssen. Lasst sie uns so einsetzen, dass wir Freude verbreiten und denen zu Sicherheit und Selbstachtung verhelfen, die es allein nicht schaffen.

Hermann Grabe

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Sind Sie ein »Winner-« oder ein »Losertyp«?
Tipp
Richtig zu leben, ist für beide gleich schwer.
Bibellese
2. Samuel 9,1-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.