Sonntag, 14. August 2005

Leitvers

Wir hoffen auf Licht, und siehe, da ist Finsternis …
Wir tappen herum wie Blinde … Denn zahlreich sind
unsere Vergehen vor dir und unsere Sünden zeugen gegen uns.

Jesaja 59,9-10.12

»Millionen im Dunkeln«

»Millionen im Dunkeln«

So war ein Pressebericht überschrieben. »Blackout! Stromausfall in den USA und Kanada.« Seit jenem 14. August 2003 müsste auch dem Letzten klar geworden sein, dass der elektrische Strom nicht auf wundersame Weise aus der Steckdose kommt, sondern das Produkt einer durchdachten Kette von Maßnahmen ist. Einer Kette, die sehr verletzlich ist, wie der Vorfall jenseits des Atlantiks zeigt. Amerikaner und Kanadier mussten hautnah erfahren, was Abhängigkeit bedeutet, als dieses Desaster ihr Leben schlagartig veränderte.
Es war der größte »Blackout« in der Geschichte der USA. In New York ging nichts mehr. U-Bahnen blieben stehen, Computermonitore blieben schwarz, Klimaanlagen fielen aus, bei sengender Hitze eines Jahrhundertsommers. Viele Menschen steckten in Aufzügen fest. Mehr als 20 Kraft- und Elektrizitätswerke versagten nacheinander ihren Dienst. Eine katastrophale Kettenreaktion. Während ich dies schreibe, schieben sich die betroffenen Staaten noch gegenseitig die Verantwortung zu.
»Millionen im Dunkeln« – das gilt auch in einem anderen Sinn: In unseren Herzen ist es finster und wir tappen im Dunkel, weil wir uns von Gott, der eigentlichen Energiequelle, entfernt haben. Und deshalb hapert es in allen Bereichen und wir kriegen die Dinge nicht in den Griff. Dabei ist die Leitung keineswegs tot, sondern andere »Anbieter« nutzen den Draht für ihre verderblichen Absichten. Wir sind und bleiben falsch »gepolt«, bis wir Gott ans Netz lassen. Jesus Christus, sein Sohn, kam in diese Welt, um durch sein Erlösungswerk die Verbindung wiederherzustellen. Rufen Sie ihn an und lassen Sie ihn ran, dann sind Sie dran, an der Energiequelle des wahren Lebens!

Johann Fay


Frage
Tappen Sie noch im Dunkeln?
Tipp
Jesus Christus sagt: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln (Johannes 8,12).
Bibellese
Psalm 14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.