Freitag, 14. November 2003

Leitvers

Siehe, zum Heil wurde mir bitteres Leid!
Jesaja 38,17

Warum das mir?

Warum das mir?

Helikopter-Snowboarding, das ist Extremsport im Gebirge – einfach wahnsinnig aufregend! Und dann passierte es. Ich stürzte in eine verschneite Gletscherspalte, hilflos eingeschlossen und mit den schrecklichsten Schmerzen. Abwechselnd wach und bewusstlos dachte ich: »Aus und vorbei!« Es dauerte Stunden, bis sie mich fanden und eilig in die Klinik brachten. Da gab es die »Hiobsbotschaft«: Querschnittslähmung! Ich war wie betäubt. Verzweiflung, Trauer, Wut und große Leere wechselten sich in meinem Inneren ab. Bewegungslos lag ich im Krankenbett. Vor mir lag ein Leben im Rollstuhl und aus war es mit Partnerschaft, Familie, Beruf, Hobbys … Warum das mir? Warum gerade ich? Ich hatte keine Antwort.
Im Frühjahr 1993 bekam ich von meiner Mutter eine Bibel geschenkt. Mit großem Eifer las ich täglich darin; denn irgendwie wusste ich, dass Gott Antworten auf meine Fragen hat. Da war auch ein Pfleger, der mich freundlich und mit großer Geduld betreute. Er war Christ und ging liebevoll und geduldig auf meine Fragen ein. Wie oft diskutierten wir über Gott und den Glauben an Jesus Christus!
Wieder einmal lud er mich dazu ein, mein Leben ganz bewusst Jesus Christus anzuvertrauen und ich wagte diesen entscheidenden Schritt. Dazu beteten wir gemeinsam zu Jesus Christus. Ich legte mein altes, bisher gelebtes Leben in Gottes Hand und stellte mein neues Leben im Glauben unter die Herrschaft des himmlischen Vaters. Was ich bisher falsch gemacht hatte, bereute ich und nahm Gottes Vergebung an. Nachdem ich: »Amen!« gesagt hatte, war auf einmal ein unerklärlicher Friede in mir und eine wunderbare Freude stieg in mir auf.

Silke Schwarz


Frage
Ist einer von uns vor solchem Schicksal sicher?
Tipp
Gott will uns durch alles zu sich ziehen.
Bibellese
Amos 2,13-16; 3,1-8

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.