Donnerstag, 16. März 2017

Leitvers

Jesus redete nun wieder zu ihnen und sprach: Ich bin das Licht der Welt; wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12

Stromausfall

Stromausfall

Wir sind heutzutage im wahrsten Sinne des Wortes von Licht überflutet – von künstlichem Licht. Es gibt Flutlichtanlagen in Fußballstadien, Laternen erhellen nachts Wege und Straßen, in den Geschäften leuchten bis spät in den Morgen die Schaufenster, Werbeanzeigen blinken, und unsere Häuser und Wohnungen sind hell erleuchtet. Manche reden sogar schon von »Lichtverschmutzung«, sodass viele Menschen kaum jemals einen Stern zu gesehen bekommen haben. Doch immer wieder fällt plötzlich der Strom aus, das passiert bei uns hier in Italien relativ häufig. Und dann kann es sein, dass ein kompletter Straßenzug oder sogar ein ganzer Stadtteil in totaler Dunkelheit liegt. Man kann dann praktisch nichts tun und ist wie lahmgelegt, ganz abgesehen von den Schäden, die den Leuten entstehen, die an Computern oder in Labors arbeiten.
Wenn wir das auf die moralische Situation der Menschheit übertragen, dann stellen wir fest, dass sie sich in totaler Dunkelheit befindet und lahmgelegt ist vom Bösen. Wir brauchen uns nur umzuschauen oder die Nachrichten zu verfolgen, um die Folgen dieser geistlichen Finsternis zu erkennen: Mord, Raub, Terror, Betrug, Hass oder Gewalt und Unmoral.
Aber es gibt eine gute Nachricht. Das wahre Licht des Lebens, Jesus Christus, Gottes Sohn, ist Mensch geworden und gekommen, unsere Dunkelheit zu beenden und uns aus unserer Dunkelheit herauszuretten und auf einen Weg zu bringen, der immer heller leuchten wird (Sprüche 4,18) – bis wir im Himmel sehen werden, wie groß und erhaben Jesus in seiner Herrlichkeit ist.
Wer ihm nachfolgt, wird schon jetzt das Licht des Lebens haben. Damit verbindet sich für alle Menschen die einzig wirkliche Hoffnung, die uns noch bleibt in dieser Welt der Finsternis.

Thomas Kröckertskothen
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Sitzen Sie noch im Dunkeln, oder gehen Sie schon im Licht?
Tipp
Lassen Sie sich in Gottes Licht bringen!
Bibellese
Epheser 5,8-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.