Samstag, 16. Oktober 2021

Leitvers

Hätte der Prophet etwas Großes zu dir geredet, würdest du es nicht tun? Wie viel mehr denn, da er zu dir gesagt hat: Bade dich, und du wirst rein sein!
2. Könige 5,13

Wie spektakulär darf es sein?

Wie spektakulär darf es sein?

Immer wieder fragen mich meine Patienten nach aktuellen Superfoods. Gibt es nicht das eine Lebensmittel, das gesund erhält, den Stoffwechsel ankurbelt, beim Abnehmen hilft und gut für die Haut ist? Ihre Hoffnung ist, dass sich durch eine Sache alle Probleme lösen würden. Sei das Lebensmittel auch noch so außergewöhnlich und teuer, sie würden es trotzdem täglich verzehren. Dabei sind vernünftige Ratschläge viel einfacher: Achte auf eine ausgewogene Ernährung entsprechend der Ernährungspyramide. Aber das ist für viele zu unspektakulär.
Viele Menschen betreiben einen enormen Aufwand, um fit, gesund und schön zu sein und möglichst lange zu leben. Sie meditieren, pilgern, fasten, spenden, tun gute Werke, um dadurch bessere Menschen zu werden und vielleicht in den Himmel zu kommen. Aber wie sicher sind diese Vorgehensweisen? Welche Garantien versprechen all diese Investitionen? Wir können immer mehr und mehr tun, und dennoch weiß keiner hundertprozentig, ob das ausreichend ist.
Es geht viel einfacher und scheint auf den ersten Blick unspektakulär: Wir können nur eine Sache tun, nämlich glauben. Und zwar glauben, dass Jesus Christus alles getan hat. Er ist am Kreuz für uns gestorben. Seine Tat war schwer, aber für uns ist es dadurch einfach: Wenn wir glauben, dann sind wir gerettet. Hundertprozentig. Darüber hinaus müssen und können wir gar nichts tun. Die Bibel sagt: »Aus Gnade seid ihr errettet durch den Glauben und das nicht aus euch - Gottes Gabe ist es; nicht aus Werken, damit niemand sich rühme« (Epheser 2,8-9). Das heißt, es gibt kein noch so spektakuläres Werk, womit wir uns selbst erretten können. Doch vielen scheint dieser Weg zur Errettung zu unspektakulär zu sein ...

Verena John
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Warum wollen Menschen oft lieber viel tun, anstatt einfach zu glauben?
Tipp
Zu Gott kommt man nur auf dem Weg, den er bestimmt hat.
Bibellese
Epheser 2,1-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.