Samstag, 17. März 2007

Leitvers

So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag!
Matthäus 6,34

So seid nun nicht besorgt!

So seid nun nicht besorgt!

Über viele Jahre hinweg hatte eine Frau Schwierigkeiten mit dem Einschlafen. Der Grund: Sie sorgte sich vor Einbrechern. Eines Nachts hörte ihr Mann im Haus ein Geräusch und ging ein Stockwerk tiefer, um nachzuschauen. Als er unten war, traf er tatsächlich einen Einbrecher. »Guten Abend«, sagte der Hausherr. »Ich freue mich, Sie hier zu anzutreffen. Bitte kommen Sie mit nach oben, denn ich möchte Sie meiner Frau vorstellen. Sie wartet schon seit zehn Jahren darauf, Sie kennen zu lernen.«
Hätte diese Frau der Aufforderung des Herrn Jesus Christus in unserem Tagesvers Folge geleistet, hätte sie zehn Jahre lang besser schlafen können: »So seid nun nicht besorgt um den morgigen Tag!« (Matthäus 6,34). Die liebste grammatikalische Form der Sorge ist der Konjunktiv: Die Möglichkeiten, was alles Schlimmes passieren könnte, sind quasi unbegrenzt. Wir wälzen überängstlich Probleme, die höchstwahrscheinlich gar nicht existieren; wir blähen Schwierigkeiten zu einer Größe auf, die sie in Wirklichkeit nicht besitzen. In einem schwedischen Sprichwort heißt es: »Sorgen geben einer kleinen Sache einen großen Schatten.« Sie stehlen unsere Zeit und Energie, schnüren uns die Kehle zu, rauben uns die Luft zum Atmen. »Sorgen verdecken die Sonne von heute mit den Wolken von morgen« (Charles Swindoll).
»So seid nun nicht besorgt«, fordert uns daher der Herr Jesus auf. Wie ist das möglich? Weil es einen gibt, der uns die Sorgen abnehmen will! Unser »himmlischer Vater weiß«, was wir benötigen (Matthäus 6,32). Er kennt den morgigen Tag, und »er ist besorgt« für uns (1. Petrus 5,7).

Peter Güthler
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was, meinen Sie, kann Gott nicht für Sie tun?
Tipp
Er hat noch niemanden im Stich gelassen.
Bibellese
Matthäus 6,24-34

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.