Samstag, 19. Februar 2000

Leitvers

Freue dich, Jüngling, in deiner Jugend,
und dein Herz mache dich fröhlich in den Tagen deiner Jugendzeit.
Und denke an deinen Schöpfer in den Tagen deiner Jugendzeit.

Prediger 11,9; 12,1

Schön und gefährlich!

Schön und gefährlich!

Immer wenn ich auf mein eigenes Leben zurückschaue, denke ich gerne an die Zeit zwischen dem 16. und 19. Lebenjahr zurück. Es waren recht unbeschwerte Jahre, ohne die Last größerer Verantwortung. Ich hatte Freunde, wir machten gemeinsame Unternehmungen; denn ich hatte viel freie Zeit für mich. Gott wünscht ausdrücklich, dass jeder diese Zeit in seinem Leben genießen soll. Jungsein kann so schön sein.
Aber er sagt auch, dass über das Unbeschwert- und Ungebundensein Wichtiges versäumt werden kann. Unser Text erinnert die jungen Leute, daran zu denken, dass Gott der Schöpfer ist, dem wir Rechenschaft schulden. Das darf niemand außer Acht lassen, wenn er sich über sein Leistungsvermögen freut, wenn er mit Entzücken wahrnimmt, welches Interesse er oder sie beim anderen Geschlecht zu wecken vermag. Jungsein kann auch sehr gefährlich sein.
In aller Lebensfreude und Lebenserwartung kann Gott glatt vergessen werden. Dann plant und lebt man sein Leben ohne Gott. In der Jugendzeit werden die Weichen für das ganze weitere Leben gestellt. Da ist es besser, seinem noch jungen Leben von Anfang an die richtige Richtung zu geben: mit Gott. Wer also heute noch jung ist, viel freie Zeit hat, unbeschwert und ungebunden ist, hat damit eine große Chance erhalten. Wo aber bei einer Chance alles zu gewinnen und nichts zu verlieren ist, sollte man sie ergreifen! Diese Chance liegt darin, ein Leben aufzubauen, das zur Ehre Gottes und zum Nutzen und Wohlgefallen unserer Mitmenschen gereicht. Auf diesem Weg werden wir vor viel Kummer bewahrt bleiben.

Friedhelm Orlikowski


Frage
Nutze ich diese Chance? Oder müsste ich mein Verhalten ändern?
Tipp
Besser demütig einem Lotsen gehorchen, als eigenmächtig das Lebensschiff auf ein Riff zu steuern.
Bibellese
2. Mose 12,21-33.51

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.