Donnerstag, 20. September 2018

Leitvers

Nehmt diese [Gottes] Worte in Herz und Seele auf, bindet sie als Zeichen auf eure Hand und tragt sie als Merkzeichen auf der Stirn. Präge sie deinen Kindern ein ...
5. Mose 11,18-19

Man muss früh beginnen!

Man muss früh beginnen!

Die Sechs- bis 13-Jährigen verfügen in Deutschland über fünf Milliarden Euro pro Jahr. Das ergab die Verbraucheranalyse über Kinder. Sie sind nicht nur die künftigen Konsumenten, sondern auch schon als Kinder für Unternehmen attraktiv, weil man weiß, dass sich die Produkt- und Geschmacksvorlieben aus der Kindheit über Jahrzehnte halten. Wen die Unternehmen nicht als Kind gewinnen, werden sie später kaum erreichen. Deshalb haben bedeutende Industrieunternehmen Strategien entwickelt, um Kinder auf sich aufmerksam zu machen. So hat Mercedes Unterrichtsmaterial zum Thema Technik erstellen lassen, und der Hersteller von Nutella erklärt »gesunde Ernährung«.
Dass Kinder lernfähig und beeinflussbar sind, ist keine neue Erkenntnis. Gott, der Schöpfer, weist schon in den ersten Büchern der Bibel darauf hin, Kinder mit guten und richtigen Werten vertraut zu machen. Gottes Rat: »Bringt sie (Gottes Gedanken und Gebote) euren Kindern bei und redet über sie, ob ihr zu Hause oder unterwegs seid, ob ihr euch hinlegt oder aufsteht« (5. Mose 11,19). Den Juden hat Gott sogar geboten, seine Worte sinnbildlich auf die Hände zu binden und an die Pfosten ihrer Häuser zu schreiben.
Gott möchte, dass unsere Kinder aus Liebe seinen Willen tun, damit ihr Leben gelingt! Welch ein Vorrecht, die zukünftige Generation mit den Gedanken und dem Willen Gottes vertraut zu machen! »Bei allem Schweren, was ich erlebt habe«, so erzählte mir eine alt gewordene Mutter, »habe ich nie vergessen, was ich in der Kinderstunde und von meinen Eltern gehört habe: Gott liebt auch mich!« Bedenken wir also: Damit unsere Kinder Segen empfangen, müssen wir ihnen als Eltern zeigen, dass wir Gottes Wort ernst nehmen und beherzigen.

Detlef Kranzmann
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Sind Sie fähig, Ihre Kinder und Enkelkinder mit Gottes Gedanken und seinem Willen vertraut zu machen?
Tipp
Kümmern Sie sich unbedingt darum, ehe die Kinder aus dem Haus sind!
Bibellese
5. Mose 6,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!