Freitag, 20. November 2015

Leitvers

Lasst die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht, denn solchen gehört das Reich Gottes.
Lukas 18,16

Bitte hab mich lieb, Mama!

Bitte hab mich lieb, Mama!

Ein 3-jähriger Junge aus meiner Kindergartengruppe kam tagelang heftig weinend in den Kindergarten, ließ sich lange Zeit nicht beruhigen und wollte auch nicht spielen. Er hatte irgendwie begriffen, dass seine junge alleinerziehende Mutter ihn in eine Pflegefamilie geben würde. Der Junge spürte diese Ablehnung, auch wenn er noch bei der Mutter lebte, und schrie vor seelischen Schmerzen. Wir versuchten, dem Jungen Halt und Ruhe zu geben, doch innerlich beteten wir unablässig, dass Gott den Kleinen trösten und das Herz der Mutter lenken möge, das Kind zu behalten.
Es ist eines der schlimmsten Dinge, von der eigenen Mutter nicht gewollt zu werden. Wie soll eine Kinderseele damit nur fertig werden? Das Grundvertrauen wird stark erschüttert. Eine große Anzahl von Kindern erlebt ähnliche Situationen, hin und her geschoben zu werden und wechselnde Bezugspersonen zu haben.
Nach einigen Wochen kam für den 3-Jährigen die erlösende Nachricht, er könnte bei seiner Mutter bleiben. Wir waren so erleichtert, und ich dankte Gott für sein Eingreifen! Auch der Junge ist nun verändert, er ist wieder ausgeglichen, kann wieder lachen und spielen und freut sich darauf, wenn Mama ihn abholen kommt. Kinder vergeben Erwachsenen so leicht, sie sind einfach glücklich, wenn sie angenommen und geliebt sind.
Einmal tadelte Jesus die Jünger, als sie die Kinder wegschicken wollten, weil sie ihnen lästig waren. Er sagte: »Lasst die Kinder zu mir kommen und wehrt ihnen nicht, denn ihrer ist das Himmelreich.« Dann segnete er die Kinder und drückte sie an sein Herz. – Die Schutzlosen sind Gott besonders wichtig. Möge uns Jesu Haltung im Umgang mit allen Kindern vor Augen stehen!

Silvia Lammers


Frage
Was könnten Sie tun, damit noch mehr Kindern geholfen werden kann?
Tipp
Gott fordert uns auf, Waisen (und Witwen) in ihrer Not zu helfen.
Bibellese
Markus 10,13-16

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.