Montag, 21. November 2011

Leitvers

Ich habe zum HERRN gesagt: »Du bist mein Herr; es gibt kein Glück für mich außer dir.«
Psalm 16,2

Ein unglücklicher Mensch

Ein unglücklicher Mensch

Heute vor 200 Jahren ging am Wannsee bei Berlin der neben Friedrich Schiller größte deutsche Dramatiker, Heinrich von Kleist (1777-1811), freiwillig in den Tod. Warum nahm das Leben dieses sprachlich genialen Mannes mit 34 Jahren ein so frühes, unglückliches Ende?
Aus einer der größten preußischen Offiziersfamilien stammend, war auch er zum Offizier bestimmt gewesen, nahm aber schon mit 22 Jahren seinen Abschied, weil er den Beruf des Soldaten als Zwangsjacke empfand. Überhaupt fühlte er sich unfähig, sich den Verhältnissen der Gesellschaft anzupassen. Die Folgen waren ein unstetes Wanderleben und materielle Existenznöte. Umso erstaunlicher ist es, dass er in den verbleibenden zwölf Lebensjahren Dramen und Novellen schreiben konnte, die heute zu den größten sprachlichen Kunstwerken gerechnet werden, damals aber keine Anerkennung fanden. Darum bekannte er über sich selbst, dass er kaum in seinem dichterischen Schaffen, nie aber in seinem Leben glücklich gewesen, ja, dass sein Leben »das allerqualvollste, das je ein Mensch geführt habe«, gewesen sei. Als auch seine Familie sich von ihm abwandte, urteilte er, dass ihm »auf Erden nicht zu helfen sei«. Und so schied er mit seiner todkranken Freundin am 21. November 1811 aus dem Leben.
Der Blick zum Gott der Bibel, der allein wahrhaftes Glück schenken kann, fehlte ihm. Gott vermag uns durch seine in Jesus Christus bewiesene Liebe auch in der unglücklichsten Situation die Sicht für ein sinnerfülltes Leben bis in die Ewigkeit zu geben. Schade, dass Kleist zu Jesus Christus keinen Zugang hatte, der uns, unabhängig vom Verhalten der Mitmenschen, allein glücklich machen kann.

Gerhard Jordy


Frage
Von welchen Erfahrungen leiten Sie Ihr persönliches Glücksempfinden ab?
Tipp
Das Glück einer geordneten und harmonischen Beziehung zu Gott ist der Schlüssel zu einem beständigen inneren Wohlbefinden.
Bibellese
Psalm 16

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!