Montag, 24. Januar 2011

Leitvers

Jesus Christus hat euch ein Beispiel hinterlassen, damit ihr seinen Fußspuren folgt ...
1. Petrus 2,21

Spurensuche

Spurensuche

»Im Dienste des Mossad«, so lautet der Titel des spannenden Tatsachenromans. Faszinierend finde ich, wie kreativ, einfallsreich Geheimdienste arbeiten. Ständig auf Spurensuche. Sie haben Augen und Ohren bei der Gegenseite. Sie beobachten und erforschen. Die Folge ist: Sie denken und fühlen wie sie. Dabei lernen sie geheime Botschaften (codierte Nachrichten) zu entschlüsseln. Das Ergebnis: Sie kennen die Ziele und Pläne der Gegenseite. Für dieses Wissen setzen sie ihre ganze Kraft und Zeit ein. Durch diesen umfassenden Einsatz sind sie in der Lage, ihr Land zu schützen und Anschläge zu vereiteln.
Gibt es Parallelen zur Aufgabe eines Christen? Ja, auch der Christ ist ständig auf Spurensuche, damit er den Fuß-Spuren Jesu Christi folgen kann. Dazu benötigt er offene Augen, Ohren und ein gehorsames Herz. Die Fußspuren Jesu findet er in der Bibel. Durch das Erforschen und Beachten der Heiligen Schrift lernt er die Pläne und Ziele Gottes für sein Leben kennen. Je intensiver das Studium der Fußspuren Jesu ist, desto besser kann man ihnen folgen.
Das Ergebnis ist: Er denkt, fühlt und handelt so wie Jesus. Der gravierende Unterschied zum Geheimdienstler ist: Der Christ beobachtet nicht den Feind, sondern seinen Dienstherrn. Jesus Christus hat seine Jünger (Nachfolger) Freunde genannt (vgl. Johannes 15,14). Für sie ist er ihr Lebensretter und Herr. Das Folgen der Fußspuren Jesu ist spannend und gleichzeitig mit Freude verbunden, was nicht heißen soll, es gebe im Leben der Christen keinen Kummer. Das kann am eigenen Versagen liegen. Aber auch daran, dass der Herr Jesus Christus in dieser Welt verachtet und sogar umgebracht wurde. Das bekommen auch seine Nachfolger oft zu spüren.

Detlef Kranzmann
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie viel Kraft und Zeit setzen Sie für die Suche der Fußspuren Jesu ein?
Tipp
Wenn wir den Fußspuren Jesu folgen, dann erreichen wir das Lebensziel: Frucht bringen für Jesus (Johannes 15,16).
Bibellese
Philipper 3,7-16

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.