Freitag, 24. Mai 2013

Leitvers

Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist noch der Schatten eines Wechsels.
Jakobus 1,17

Gott hört zu, wenn wir beten

Gott hört zu, wenn wir beten

Während einer Atlantiküberfahrt predigte der Bibellehrer F.B. Meyer (1847-1929) über das Thema: »Gott erhört Gebet.« Ein zweifelnder Zuhörer sagte hinterher: »Davon glaube ich kein Wort!«
Einige Zeit später ging dieser Mann mit zwei Apfelsinen in der den Händen über Deck und sah eine ältere Frau im Liegestuhl schlafen. Sie hatte ihre geöffneten Hände auf den Schoß gelegt. Das reizte ihn, ihr vorsichtig in jede Hand eine der beiden Apfelsinen zu legen.
Als er etwas später wieder dort vorbeikam, aß die Frau gerade eine: »Na, die scheint Ihnen ja zu schmecken!«, sagte der Spender. »Ja«, antwortete die Frau. »Mein Vater ist sehr gut zu mir!« - »Bitte, das verstehe ich nicht«, antwortete er. Darauf erwiderte sie, sie hätte solchen Appetit auf Apfelsinen gehabt, und hätte vorhin zu Gott gesagt, wenn er wollte, könnte er ihr bitte eine besorgen. »Und nun gab er mir sogar zwei Stück!« Dazu muss man wissen, dass damals Apfelsinen nicht so billig zu haben waren wie heute.
Die meisten guten Gaben, die Gott uns schenkt, kommen nicht direkt aus dem Himmel geflogen. Fast immer macht er irgendeinen Menschen willig, seine Befehle auszuführen, ob der Mensch das begreift oder nicht. In unserem Fall hat Gott es so gefügt, dass sich ein ungläubiger Mensch einen wohlwollenden Scherz erlaubte. Meistens aber sind es unsere Lieben zu Hause, denen wir vieles Gute verdanken, was Gott uns durch sie zukommen lässt.
Wer Gott schon kennt, sollte ihn bitten, doch möglichst für viele Menschen ein Grund zur Freude zu sein, sei es durch praktische oder finanzielle Hilfen oder auch nur durch ausdauernde Freundlichkeit.
Das ist die beste Weise, den Menschen zu zeigen, dass Gott gut ist.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Warum erhört Gott nicht jede Bitte?
Tipp
Gott verfolgt bei allem seine weisen Absichten bei Gebern und Begabten.
Bibellese
Matthäus 7,7-12

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.