Samstag, 24. September 2016

Leitvers

Ich preise dich darüber, dass ich auf eine erstaunliche, ausgezeichnete Weise gemacht bin. Wunderbar sind deine Werke, und meine Seele erkennt es sehr wohl.
Psalm 139,14

Was ist der Mensch eigentlich wert?

Was ist der Mensch eigentlich wert?

Dies ist ja eine Frage, über die sich Philosophen schon über Jahrhunderte hinweg den Kopf zerbrochen haben. Was ist der Mensch als solcher eigentlich wert bzw. woran kann ich seinen Wert messen?
Nun könnte ja z.B. mancher Fußballstar auf diese Frage eine ziemlich schnelle Antwort geben. Schließlich bräuchte er ja nur in entsprechende Vertragsunterlagen hineinschauen. Somit könnte Lionel Messi sagen: »250 Millionen!« Denn schließlich hat der FC Barcelona für ihn eine mögliche Ablösesumme in dieser Höhe eingetragen. Und Cristiano Ronaldo würde den Vogel abschießen mit der für ihn vereinbarten Ablösesumme in Höhe von einer schlappen Milliarde.
Diese Zahlen sind natürlich interessant und gigantisch zugleich, aber irgendwie spürt man, dass man über sie einer allgemeingültigen Antwort auf die Frage nach dem grundsätzlichen Wert des Menschen doch nicht befriedigend nahekommt. Denn schließlich besteht jedes Individuum aus mehr als nur Sportlichkeit und Leistungsvermögen. Doch worin liegt dann der unabhängig von der persönlichen Leistungskraft existierende Wert?
Eine Antwort auf diese Frage bietet der Tagesvers: Der Wert des Menschen besteht letztlich darin, dass der große Schöpfergott seine Kreativität und seine Schöpferkraft in jeden Einzelnen von uns investiert hat.
Der Marktwert unserer Grundsubstanzen ist sicherlich nicht besonders hoch, der liegt vielleicht bei ca. 1-2 Euro. Aber hierbei ist es genauso wie bei der »Mona Lisa«. Der Materialwert dieses Gemäldes ist wahrscheinlich sogar noch geringer. Der eigentliche Wert ergibt sich daraus, dass ein berühmter Künstler seine Genialität und sein Einfallsreichtum in dieses Meisterwerk »hineingesteckt« hat.

Stefan Nietzke


Frage
Woran messen Sie den Wert eines Menschen?
Tipp
Sie sind Gott so viel wert, dass er seinen Sohn für Sie sterben ließ.
Bibellese
1. Petrus 2,22-25

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.