Montag, 25. April 2011

Leitvers

Höre mein Gebet, HERR, und vernimm mein Schreien; schweige nicht zu meinen Tränen!
Psalm 39,13

Diagnose Krebs

Diagnose Krebs

Bei Peter wird im Alter von zwei Jahren während einer Routine-Operation ein bösartiger Tumor hinter dem Innenohr entdeckt. Die folgenden 1 1/2 Jahre sind von Erfolgen und Rückschlägen geprägt, verbunden mit viel Bangen und Hoffen, mit Schmerz und Leid für Peter, der zahlreiche Untersuchungen, Chemotherapien, Bestrahlungen und Operationen über sich ergehen lassen muss. Aber auch für die Eltern und Geschwister, gläubige Christen, bedeutet diese Zeit eine enorme Prüfung und Herausforderung. Trotz intensiver Bemühungen der Ärzte kann der Krebs nicht beseitigt werden und streut zuletzt ins Stammhirn, wird damit inoperabel, und eine Weiterbehandlung ist aussichtslos. Am 22. April stirbt Peter ohne Schmerzen im Alter von nur 4 Jahren.
Die Eltern schreiben über ihre Erfahrungen, wie sie von der Anklage im ersten Moment des Schocks über die Krankheit (»Gott, warum lässt du uns das erleben?«) zu einem tiefen Vertrauen Gott gegenüber gelangen, durch das sie immer wieder Kraft bekommen, die schwere Situation zu ertragen. Auch dazu, ihr Kind schließlich loszulassen, befähigt sie der Glaube an den Gott der Bibel, der alle Schmerzen kennt und Gebete der Not und Verzweiflung hört. Die Eltern beten zuletzt »um Kraft für das, was wir erleben sollen, egal ob wir Peter behalten dürfen oder ob wir ihn loslassen müssen«. Im Rückblick bezeugen sie, dass sie in dem Moment loslassen konnten, als sie sich in Gottes Willen gefügt und aufgehört hatten, Gott Vorschriften zu machen.
Der Glaube an Gott hilft, im Leid nicht zu verzweifeln. Der Glaube hält ungelöste Fragen aus. In der Glaubensbeziehung zu Gott findet der Leidende innere Ruhe und Hoffnung über den Tod hinaus.

Hartmut Jaeger


Frage
Können Sie das Leben Ihrer Kinder und dazu Ihr eigenes auch so getrost in die Hand Gottes legen?
Tipp
Christen wissen: Der Tod ist nicht das Letzte!
Bibellese
Epheser 2,11-18

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.