Donnerstag, 25. Juni 2009

Leitvers

Fangt uns die Füchse, die kleinen Füchse, die die Weinberge verderben! Denn unsere Weinberge stehen in Blüte.
Hoheslied 2,15

Nur eine Kleinigkeit

Nur eine Kleinigkeit

Es war nötig, einige Fotokopien zu machen, aber irgendetwas war nicht in Ordnung. Es gab einen Papierstau. Irgendetwas verhinderte, dass das Papier richtig eingezogen wurde. So entfernte ich das gestaute Papier und versuchte es noch einmal. Es klappte einfach nicht. Wieder zog ich das zerknüllte Papier aus dem Einfüllschacht - wieder nichts. Nach mehreren vergeblichen Anläufen versuchte ich nun, ein Blatt Papier in den Einzelblatt-Einzug zu schieben. Der Kopierer nahm das Papier nicht an. Es funktionierte einfach nicht. Schließlich öffnete ich den Kopierer. Mit einer Taschenlampe leuchtete ich alles ab. Dann sah ich es. Ein kleiner Fetzen Papier hatte sich in der Einzugswalze verfangen. Vorsichtig holte ich mit einem kleinen Werkzeug das Stück Papier heraus. Nach dem Einschalten klappte alles wunderbar. Nur ein kleines Stück Papier, vielleicht 2 Quadratzentimeter groß, hatte die Maschine lahmgelegt. Eine kleine Ursache, aber eine große Wirkung.
Mir wurde das ein Bild für das Leben. Oft sind es die kleinen Dinge, die uns aufhalten oder uns sonst zu schaffen machen. Klein, aber zerstörerisch. Das gilt zum Beispiel auch für unser Verhältnis zu unseren Mitmenschen. Eine unbedachte Äußerung, eine negative Bemerkung, schon ist das Verhältnis untereinander getrübt. Traurig, aber leider allzu oft wahr und sehr schlimm! Noch schlimmer aber ist es, wenn man nicht mehr aufeinander zugeht, miteinander redet.
So ist es auch mit unserem Verhältnis zu Gott. Durch unsere Schuld und Sünde sind wir von ihm getrennt. Aber Gott geht uns nach und will uns Vergebung und Versöhnung schenken. Durch Jesus Christus reicht er uns die Hand.

Joschi Frühstück
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was hindert Sie in Ihrem Leben?
Tipp
Durch Jesus Christus haben Sie die Chance zu einem völligen Neubeginn. Fragen Sie doch einmal nach ihm.
Bibellese
Epheser 4,25-32

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.