Freitag, 25. August 2000

Leitvers

Kommt her zu mir, alle ihr Mühseligen und Beladenen!
Und ich werde euch Ruhe geben. Denn mein Joch
ist sanft und meine Last ist leicht.

Matthäus 11,28.30

Ein Genie wird wahnsinnig

Ein Genie wird wahnsinnig

Vor 100 Jahren starb der deutsche Philosoph Friedrich Nietzsche. Nach seinem Besuch des Internats studierte er Philologie in Bonn und Leipzig, wo er eine Schrift Arthur Schopenhauers fand und in einem Zug gelesen haben soll. Als 24-jähriger lehrte er bereits als Professor an der Universität Basel. Wegen einer Krankheit musste er diese Tätigkeit nach 10 Jahren aufgeben und bekam bis zu seinem Lebensende von der Stadt Basel eine Pension ausgezahlt. Nach einem wohl durch eine Infektion ausgelösten paralytischen Schock vegetierte er die letzten 12 Jahre seines Lebens in einem Dämmerzustand dahin, bis er, 55-jährig, starb.
Nietzsche wandte sich gegen alle Werte, Moral- und Glaubensvorstellungen, die das abendländische Denken prägten, insbesondere gegen das Christentum mit seiner »Sklavenmoral«. In seinem Werk »Götzendämmerung« schrieb er: »Der Begriff »Gott« war bisher der größte Einwand gegen das Dasein ... Wir leugnen Gott, wir leugnen die Verantwortlichkeit vor Gott: damit erlösen wir die Welt.« In seiner Schrift »Also sprach Zarathustra« schildert er drei Stufen, durch die man hindurchgeht: 1) Abhängigkeit von Autoritäten 2) Losreißen von diesen Abhängigkeiten 3) Hinwendung zu den eigenen Werten. Sein Ideal war das eines »Übermenschen« mit den Zielen der Selbsterhaltung, der Steigerung von Lebensgefühl und -fähigkeit und dem Gewinn von Stärke und Macht. Leider hat Nietzsche - wie auch viele andere heute - nicht die Wahrheit und Freiheit des biblischen Christentums verstanden und starb einsam, menschenscheu und in geistiger Umnachtung.

Carsten Müller


Frage
Seit wann wollen die Menschen »wie Gott« sein?
Tipp
Lerne: Alle, die Übermenschen sein wollten, entpuppten sich als Untermenschen.
Bibellese
Markus 10,32-45

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.