Montag, 26. Januar 2009

Leitvers

Denn bei dir ist der Quell des Lebens!
Psalm 36,9

Sterbehilfe mit Helium

Sterbehilfe mit Helium

Im Frühjahr 2008 wurde wieder einmal »Sterbehilfe« zum öffentlichen Thema. Diesmal ging es darum, dass Menschen sich selbst eine Plastiktüte über den Kopf gestülpt hatten, um dann Helium einzuatmen. Dabei konnte nicht genau festgestellt werden, ob sie es wirklich selbst getan hatten oder jemand anders, ob es Selbstmord war oder Mord. Ich hatte als junger Mann die Gelegenheit, den NS-Film »Ich klage an« zu sehen, in dem ein Arzt seiner unheilbar kranken Frau aus Liebe Gift verabreichte. Ich entwickelte im Laufe des Zuschauens viel Verständnis für den Mann. Der Haken an der ganze Geschichte war, dass der Film den Zweck hatte, die Deutschen auf das Euthanasieprogramm der Nazis einzustimmen, die bald darauf anfingen, Behinderte systematisch zu töten. Der Trick, den der Film anwendete, bestand darin, dass das fundamentale moralische Gebot der Ehrfurcht vor dem von Gott geschenkten Leben zu einem Problem gemacht wurde, über das man so oder so glaubte, denken zu können. Ehrfurcht vor diesem Leben jedoch ist ein Fundament des Menschlichen, eine Haltung, die wir als Geschöpfe von Gott mitbekommen haben. »Wer sagt, man dürfe auch die eigene Mutter töten«, so schreibt Aristoteles, »hat nicht Argumente, sondern Zurechtweisung verdient.«
Leider schrecken die Menschen heute nicht davor zurück, sogar diese Grundlage des menschlichen Miteinanders in Frage zu stellen. Es ist von größter Bedeutung, dass wir nicht an das Fundament rühren, das Gott, der Schöpfer, zu unser aller Segen in uns angelegt hat. Gott meint es gut mit uns. Deswegen hat er uns so gemacht. Noch segensreicher ist es, wenn wir uns ihm auch als Retter zuwenden.

Karl-Otto Herhaus


Frage
Wer hat über das Ende eines Menschenlebens zu entscheiden?
Tipp
Es gibt Dinge, über die wir nicht verfügen dürfen.
Bibellese
2. Timotheus 3,1-9

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!