Dienstag, 26. April 2016

Leitvers

Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist, der hat ihn kundgemacht.
Johannes 1,18

Gott – ein unbekanntes Wesen?

Gott – ein unbekanntes Wesen?

Wie gut kennen Sie Gott? Was könnten Sie über ihn sagen, wenn man Sie fragt? Unser Eingangsvers sagt, dass bisher kein Mensch Gott je gesehen hat. Gott hatte einen Plan, wie er sich den Menschen nähern konnte und wie er den Menschen mehr Informationen über sein Wesen vermitteln konnte. Jesus Christus, Gottes Sohn, wurde Mensch und machte sich so uns allen gleich. Gott begab sich sozusagen in Jesus auf eine Ebene mit uns und konnte uns so besser erreichen. Der Auftrag Jesu war, Gott den Menschen kundzutun, also besser bekannt zu machen. In Jesus sehen wir alle göttlichen Wesenszüge. In Jesus erfahren wir, wie Gott wirklich ist. Dies bedeutet, dass wir Jesus kennenlernen müssen, um zu erfahren wie Gott ist.
Szenenwechsel.
Wenn Sie Fan von Bayern München sind und regelmäßig deren Spiele besuchen, dann sind Sie über die Spieler und den Verein informiert. Sie sind eben ein richtiger Fan. Sie kaufen sich für viel Geld Fanartikel, Trikots, Poster. Ihr Zimmer ist voll mit Souvenirs von Bayern München. Ihr Bett und die gesamte Einrichtung strahlt in Rot und Schwarz. Ihr Leben wird geprägt von diesem Verein. Sie werden nicht mehr aufhören, von Ihren Lieblingen zu erzählen. Ihr Herz schlägt nur noch für Bayern München. Um es mit den Worten der Bibel zu sagen: »Denn aus der Fülle des Herzens redet der Mund« (Lukas 6,45).
Wie wird das Herz voll von Gott? Indem wir erkennen, was Jesus für uns getan hat, begreifen, wer er ist und was er heute noch tut. Dadurch lernen wir Gott besser kennen. Gott möchte, dass unser Herz voll wird von ihm. Es wird in Ihrem Leben spannend werden, wenn – wie der Tagesvers sagt – der »eingeborene Sohn« Ihnen immer mehr von Gott kundmacht.

Axel Schneider
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was könnten Sie spontan über Jesus erzählen?
Tipp
Es lohnt sich, von Jesus erfüllt zu sein.
Bibellese
Kolosser 1,9-20

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.