Sonntag, 26. Juni 2016

Leitvers

Nun denn, ihr Söhne, hört auf mich und weicht nicht ab von den Worten meines Mundes!
Sprüche 5,7

So nah ran wie möglich!

So nah ran wie möglich!

Im Reiseführer über unsere Urlaubsinsel hatte ich eine als besonders lohnend hervorgehobene Autotour entdeckt. Die angegebenen Hinweise auf gefährliche, unbefestigte Wegstrecken dienten mir eher als Ermutigung denn als Warnung. Endlich konnte ich meiner Frau wieder mal zeigen, welch furchtloser und guter Autofahrer ich doch bin. Auch die Warnungen eines einheimischen Autofahrers, den wir nach dem Weg fragten, schlug ich lächelnd in den Wind, obwohl wir die Fahrer dort in den Tagen zuvor schon als äußerst wagemutig erlebt hatten.
Es kam, wie es kommen musste. Die »Straße« wurde eng und enger, die seitliche Fahrbahnsicherung dünn und dünner und bestand zuletzt nur noch aus einem Hauch von Nichts. Mit der Tiefe des Abhangs wuchs auch meine Angst. Einsetzender Nebel gab mir den Rest. Warum nicht den Kick suchen und so nah wie möglich am Abgrund fahren? Warum nicht so weit nach links, dass die Räder bereits ins Nichts blicken? Schließlich funktioniert das bei den Helden in den Hollywood-Filmen doch auch immer. Warum es nicht wagen?
Es stand zu viel auf dem Spiel! Unser Leben, nicht das eines Stuntmans oder einer Puppe, die im Falle eines Unfalles unseren Platz eingenommen hätte – nein, unser Leben! Wir wissen nicht, was uns hinter der nächsten Kurve erwartet, Gott schon. Seine Richtlinien sind gute Richtlinien, gegeben aus Liebe, die ein guter Vater für sein Kind empfindet. Er weiß, wir haben nur das eine Leben. Er möchte uns auf befestigte Straßen leiten, ein spannendes, erfülltes Leben geben, uns zum Ziel bringen und uns sicher durch den Nebel und durch unwegsames Gelände führen. Sein Rat dafür: »Weicht nicht ab von den Worten meines Mundes!«

Steffen Rosenkranz


Frage
Wie eng bleiben Sie in Ihrem Leben an IHM, dem Fels, und an seinem Wort?
Tipp
Nutzen Sie die Wegweisung, die Gottes Wort für alle Lebensbereiche gibt! Gehen Sie ganz nah ran!
Bibellese
5. Mose 8,6-14

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.