Donnerstag, 26. Oktober 2000

Leitvers

Preist den Herrn, denn er ist gut,
denn seine Gnade währt ewig!

Psalm 107,1

S O S - Stadt in Not!

S O S - Stadt in Not!

Es war eine beschwerliche Reise: Die alte Handelsstraße Richtung Ninive ging durch weites unwirtliches Gelände. Später dann, am Euphrat entlang, durchs Zweistromland bis an den Tigris, war’s etwas angenehmer. Doch über 1.000 Kilometer waren es immerhin -ohne ICE, klimagekühlte Limousine oder gar Airbus, einfach zu Fuß! Doch auch die längste Reise geht vorüber und nun stand Jona, der Prophet Gottes, vor der imposanten Stadtmauer Ninives. Hier war was los! Das Assyrische Weltreich mit seiner Hauptstadt war ein Schmelztiegel der Kulturen - Ninive selbst ein Handelszentrum. Es wimmelte vor Menschen, die Hauptstadt hatte für die damalige Zeit gigantische Ausmaße. Da kam man sich ganz schön klein vor ...
Ein paar Mal tief durchatmen - und los ging’s! Wie lautete noch die Botschaft Gottes an diese Stadt? Ach ja: »Noch 40 Tage und Ninive ist zerstört!« Gott kündigte Gericht an. Wie Jona sich wohl gefühlt haben mag angesichts Zehntausender Assyrer, die von Gott absolut nichts wissen wollten?
Auf jeden Fall war er ganz schön perplex, als er kurze Zeit später das »Ergebnis« seiner Predigt sah: Die Menschen in Ninive glaubten ihm! Sogar der König (!) kehrte um zu Gott und befahl seinem Volk, dass alle Gott bitten sollten, er möge die Stadt verschonen. Und er verschonte sie!
Das ist Gott! Absolut gnädig. Absolut Liebe. Er freute sich über die Umkehr dieser Menschen. Und das ist bis heute nicht anders. (Nachzulesen in der Bibel: Jona 3,1-10)

Ralf Kausemann


Frage
Wo haben Sie die Güte und Gnade Gottes in Ihrem Leben schon erfahren?
Tipp
Auch eine Bußpredigt ist eine Freundlichkeit Gottes!
Bibellese
2. Korinther 6,1-10

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!