Montag, 27. Oktober 2003

Leitvers
Es ist in keinem anderen das Heil,
denn auch kein anderer Name unter dem Himmel ist
den Menschen gegeben, in dem sie errettet werden müssen.

Apostelgeschichte 4,12

Wir haben doch alle den gleichen Gott?!

Wir haben doch alle den gleichen Gott?!

Es ist erstaunlich, welche Denkmodelle Menschen einfallen, wenn es um den persönlichen Glauben geht. Ist Allah z.B. wirklich der gleiche Gott wie der Gott der Bibel? Ein islamischer Mullah wollte klar machen, dass das Alte Testament die Bibel der Juden ist, das Neue Testament das Buch der Christen, aber erst Mohammed habe die volle Gottes-Offenbarung erhalten, sozusagen die letztgültige Ergänzung. Aber die Widersprüche zwischen Koran und Bibel sind so gewaltig, dass es eine völlige Veränderung des Gottes der Bibel bedeutet, wenn man ihn mit Allah gleichstellt. Da finden wir eine äußerst menschenverachtende Stellung der Frau im Islam, die Aufforderung zum Töten aller Menschen, die nicht Muslime werden wollen, den Selbstmord im Djihad, wenn dadurch »Ungläubige« getötet werden, bei gleichzeitigem Verbot des Selbstmordes. Und da erklärt in einer Talkrunde eine aufgeklärte moderne Europäerin, der Islam sei eine wunderbare Religion!
Deutlich werden die Unterschiede zwischen dem Gott der Bibel und Allah, wenn es heißt: Gott ist Licht. Allah erlaubt auch Finsternis, Lüge, Verrat und Betrug zur Erreichung seiner Ziele. Und vollends unüberbrückbar wird die Kluft, wenn es heißt: Gott ist Liebe. Der Gott der Bibel verzeiht nicht bei redlichem Bemühen und strenger Einhaltung von Gesetzen, wie dem täglichen dreimaligen Gebet in Richtung Mekka, Halten des Fastenmonats und gewisser Speisegesetze, sondern er fordert absolute Vollkommenheit, und weil die niemand vorweisen kann, hat er selbst dafür gesorgt, dass alles auf seine Rechnung in Ordnung kommt. Dafür ist sein Sohn, Jesus Christus, am Kreuz gestorben. So handelt der Gott des Lichts, aber auch der Liebe.

Jochem Keil


Frage
Wem sollte man vertrauen?
Tipp
Vergleichen Sie das Neue Testament mit dem Koran!
Bibellese
Römer 3,9-26

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.