Donnerstag, 27. November 2003

Leitvers

Aber ihr habt mir nicht gehorcht, spricht der HERR,
sondern habt mich erzürnt durch eurer Hände Werk,
euch selbst zum Schaden.

Jeremia 25,7

Alltag

Gehorsam – unangenehm und altmodisch?

Wieder einmal saß ich mit vielen anderen Patienten im Wartezimmer meines Ohrenarztes. Auch eine junge Mutter mit zwei Kindern war anwesend und offenbar schon ziemlich genervt. Ihre Kleinen wollten nicht so recht auf sie hören und boten den Leuten im Warteraum einen Anschauungsunterricht über die Folgen versäumter Erziehung. Sie machten, was sie wollten und so lautstark, wie es ihnen passte. Der Höhepunkt war dann, als der eine Junge trotz mehrmaligem Ermahnen seiner Mutter den Papierkorb zerlegte und den Inhalt auf den Fußboden kippte. Offenbar machte es ihm Spaß, so richtig frech zu sein. Wer will sich aber einmischen? Würde man damit nicht auch die Mutter bloßstellen, wenn man das Kind in seine Schranken weist? Musste man nicht sogar mit heftigen Reaktionen der Abwesenden rechnen? Zwar trafen den Jungen manche strenge Blicke, der fasste dies aber nur als Aufforderung auf, es immer toller zu treiben.
Beide taten mir Leid – die Mutter und die Kinder, abgesehen von den Patienten. Doch dann erschrak ich über etwas anderes: sehe ich hier nicht ein Beispiel dafür, wie wichtig es ist, gehorsam zu sein – ich meine gehorsam gegenüber Gott? Ist die Auswirkung des Ungehorsams dem Schöpfer gegenüber nicht viel dramatischer als das, was sich vor meinen Augen abspielte? Durch den Ungehorsam eines Menschen fielen alle nachfolgenden Geschlechter in Schuld – so lehrt es die Bibel. Doch weil Jesus gehorsam war, ja, gehorsam bis zum Tod am Kreuz, konnte er die Menschen mit Gott versöhnen. Wenn ich begriffen habe, dass Jesus für mich aus Gehorsam gegen Gott sein Leben ließ, dann werde ich auch mit Gottes Wort und seinen Geboten anders umgehen.

Rudolf Kühnlein
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Wie denken Sie über Gehorsam gegen Gott?
Tipp
Nie vergessen: Ungehorsam ist Streitsuchen mit dem Allmächtigen.
Bibellese
1. Samuel 15,1-23

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.