Freitag, 28. Dezember 2001

Leitvers

Gott sah alles, was er gemacht hatte,
und siehe, es war sehr gut.

1. Mose 1,3

Schöpfung im Test – Kein »Sehr gut« mehr!

Schöpfung im Test – Kein »Sehr gut« mehr!

Eben noch huschte die kleine graue Maus flink durch das Gras, aber jetzt ist sie verloren. Die spitzen Zähne einer schwarzen Katze haben sich in ihr Fell gebohrt. Noch einmal lässt die Katze ihr Opfer laufen, aber die Maus ist schon zu sehr geschwächt, um noch zu entkommen. Die Katze weiß das und spielt ein grausames Spiel, bis sie die Maus endlich verschlingt.
Mäuse, Kaninchen, Antilopen und viele andere Tierarten erwecken den Eindruck, ihr Lebenszweck bestehe darin, von gewissen Raubtieren gefressen zu werden. Warum ist die Natur so grausam? Was ist hier noch »sehr gut«?
Die Bibel verrät uns die Ursache dieser Grausamkeiten. Dornen, Disteln, Parasiten, Schmerzen und Tod waren in der ursprünglichen Schöpfung nicht vorhanden. Sie entstanden erst durch den sogenannten Sündenfall. Gottes Wort verspricht uns, dass dieser Zustand nicht immer so bleiben wird: »Ohne eigenes Verschulden sind alle Geschöpfe durch die Schuld des Menschen der Vergänglichkeit ausgeliefert. Aber Gott hat ihnen die Hoffnung gegeben, dass sie zusammen mit den Kindern Gottes einmal von Tod und Vergänglichkeit erlöst und zu einem neuen, herrlichen Leben befreit werden. Denn wir sehen ja, wie die gesamte Schöpfung leidet und unter Qualen auf ihre Neugeburt wartet. Aber auch wir selbst, denen Gott bereits jetzt seinen Geist gegeben hat, warten voller Sehnsucht darauf, dass Gott uns als seine Kinder zu sich nimmt und auch unseren Leib von aller Vergänglichkeit befreit« (Römer 8,20-23, nach Hoffnung für Alle).

Günter Seibert
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Bin ich mir bewusst, dass ich auch nicht mehr »sehr gut«, sondern schuldig bin?
Tipp
Durch Glauben wird man gerettet und darf dann an Gottes neuer Welt teilhaben!
Bibellese
Johannes 1,6-8

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!