Montag, 30. April 2012

Leitvers

Es soll keiner unter dir gefunden werden, der seinen Sohn oder seine Tochter durchs Feuer gehen lässt, keiner, der Wahrsagerei treibt, kein Zauberer oder Beschwörer oder Magier.
5. Mose 18,10

Gier nach Antworten

Gier nach Antworten

Vor Jahren war in den USA eine Fernsehsendung besonders populär, in der ein selbsternanntes Medium Botschaften mitteilte, die es von Toten erhalten haben wollte. So etwas kommt an, die Einschaltquote bewies das. Nun sind wir ja aus der Medienwelt allerlei Verrücktheiten gewohnt. Insofern überrascht das nicht. Auch in unserer angeblich so aufgeklärten deutschen Welt sind in den Medien Sachen zu erleben, die mit einer Spannweite von lustig bis fürchterlich und dämonisch alles abdecken, von dem man annimmt, dass es die Menschen interessiert.
Richtig interessant ist die Frage nach dem, was die Menschen antreibt, Tote zu befragen, mit irgendwelchen Geistern in Kontakt zu kommen, magisch besprochene Gesundheitsmittel zu kaufen und was es sonst noch alles gibt. Auch in dieser Frage kann uns die Bibel weiterhelfen.
Die Geschichte der Könige Israels beginnt mit einem gewissen Saul. Im Laufe seiner Regierungszeit wich er immer weiter von den Ordnungen Gottes ab, und Gott selbst verwarf ihn. Das Handeln Gottes ihm gegenüber bestand darin, dass er schwieg. Er gab keine Weisung mehr, keinen Kommentar zu Sauls Handlungen. Weil die Probleme Sauls aber nicht weniger wurden, er also Rat brauchte, wandte er sich an eine Hexe. Sie sollte ihm weiterhelfen.
Hier haben wir die biblische Antwort auf die esoterischen Auswüchse unserer Zeit. Weil die meisten Menschen von heute ohne Gott und ohne Hoffnung ihr Leben leben, die Probleme aber bleiben, suchen sie Antworten bei dunklen Mächten. Diese Mächte aber wollen nicht helfen, sondern herrschen. So wird es in den Köpfen und Herzen der Menschen immer dunkler anstatt heller.

Karl-Otto Herhaus


Frage
Was halten Sie von Wahrsagerei?
Tipp
Gott hat einen Vorhang vor die Zukunft gehängt, den man nicht ungestraft lüftet.
Bibellese
1. Samuel 28,3-25

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.