Sonntag, 30. Juni 2019

Leitvers

Das Leuchten der Augen erfreut das Herz.
Sprüche 15,30

Was bewirkt Freundlichkeit?

Was bewirkt Freundlichkeit?

Ob beim Behördengang, in der Arztpraxis, beim Verkaufsgespräch, oder wenn man dem Nachbar über den Weg läuft, der Verlauf einer Begegnung hängt stets davon ab, was man im Gesicht seines Gegenübers lesen kann. Und genauso wichtig ist es, welche Miene man selbst dabei aufsetzt - natürlich nicht nur äußerlich. Eine freundliche Art ist immer ein gute Grundlage für Verständigung und ein harmonisches Miteinander. Damit kann man Herzen gewinnen.
Neulich las ich diesbezüglich folgenden Spruch: »Mit einem Lächeln macht man andere reich, ohne dabei arm zu werden.« Wie wahr! Denn ein freundliches Lächeln ist wie ein Geschenk, das dazu anregt, ebenso zu schenken. Und man verliert gar nichts dabei, im Gegenteil, man gewinnt hinzu. Wie oft habe ich schon erlebt, wie bereichert ich mich fühle, wenn man nach einem freundlichen Austausch wieder auseinandergeht.
Freundlichkeit setzt Zufriedenheit voraus. Und Zufriedenheit entsteht immer dann, wenn wir etwas empfangen haben, was unsere Erwartungen noch übertrifft. Von wem aber kann man mehr empfangen als vom Schöpfer aller Dinge, von Gott? Wenn uns klar wird, dass alle Dinge von ihm kommen, auch seine Zuwendung und Liebe in seinem Sohn Jesus Christus, und wenn wir diese dankbar in Anspruch nehmen, dann ist alles andere, was wir bedürfen, nur eine weitere Zugabe, die gar nicht mehr nötig wäre, um uns noch zufriedener zu machen. Wenn wir allerdings anfangen, Kleinigkeiten dagegen aufzuwiegen, ist es mit unserer Zufriedenheit schnell vorbei. Sonst aber können wir als reich Beschenkte umso mehr zu freundlichen Gebern unseren Mitmenschen gegenüber werden, anstatt darauf aus zu sein, noch mehr von ihnen zu empfangen, womit sie zumeist überfordert sind.

Joachim Pletsch
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Sind Sie eher ein Geber oder ein Nehmer?
Tipp
Der Grund für Letzteres könnte sein, dass Sie von Gott nicht nicht empfangen haben, was er Ihnen gerne schenken möchte.
Bibellese
2. Samuel 9,1-13

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!