Mittwoch, 30. Juli 2008

Leitvers

Denen nicht von ihm verkündigt wurde, die werden sehen, und die nicht gehört haben, werden verstehen.
Römer 15,21

Ein Reisender in besonderer Mission

Ein Reisender in besonderer Mission

Vielleicht haben auch Sie schon einen Baedeker-Reiseführer in der Hand gehabt. Mit dieser 1835 begonnenen Buchreihe wurde der Verleger Karl Baedeker über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Weniger bekannt ist sein Neffe Friedrich Wilhelm Baedeker, der aber vielleicht noch mehr als Karl in der Welt herumgekommen ist und dabei zigtausende Bücher ganz anderer Art weitergegeben hat, meist kostenlos. Geboren 1823 in Witten, reiste er nach kaufmännischer Lehre und Militärdienst viel umher und war dann als Lehrer in England tätig. Mit 42 Jahren erfuhr er beim Besuch evangelistischer Vorträge die Wende seines Lebens, die er so beschreibt: »Ich ging hinein als ein stolzer Ungläubiger und kam heraus als ein demütiger gläubiger Jünger des Herrn.«
Sehr bald drängte es ihn zum missionarischen Dienst in der deutschen Heimat. Mit 54 Jahren begab er sich nach Russland und wurde dort zum »Reisenden Gottes«. Durch besondere Erlaubnis bekam er Zutritt zu den Gefängnissen bis hin nach Sibirien, da ihm die bedauernswerten Häftlinge besonders am Herzen lagen. Unzählige hat er zum lebendigen Glauben an Jesus Christus geführt und ihnen zur Gewissheit des ewigen Lebens verholfen. Er war der bekannteste Russlandmissionar seiner Zeit, bereiste aber auch Japan, China, Indien und weitere Länder. Nach einer solchen Reise berichtet er: »Ich habe das unschätzbare Vorrecht gehabt, etwa 12.000 Exemplare des Wortes Gottes zu verteilen und sein Evangelium mehr als 40.000 Gefangenen zu verkündigen.« Bis an sein Lebensende mit 83 Jahren stand dieser treue Zeuge Gottes im Reise- und Predigtdienst. Bei ihm zeigte sich, wie sehr Gottes Kraft und Gnade einen Menschen verändern und erfüllen kann.

Otto Willenbrecht


Frage
Wie sehr bringt Sie Ihr Glaube in Bewegung?
Tipp
Wer Zeit und Kraft für Gott einsetzt, erlangt ewige Verdienste.
Bibellese
Matthäus 25,14-30

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.