Dienstag, 30. Juli 2013

Leitvers

Preise den HERRN, meine Seele und vergiss nicht alle seine Wohltaten! Der da vergibt alle deine Ungerechtigkeiten, der da heilt alle deine Krankheiten.
Psalm 103,2-3

Gott meint es immer gut mit seinen Leuten

Gott meint es immer gut mit seinen Leuten

Vor einigen Jahren traf ich eine Frau, die ich lange nicht gesehen hatte. Sie sagte mir, dass sie sich bei mir und meiner Frau bedanken möchte. Ich wusste nicht wofür; aber da sprudelte es schon aus ihr heraus: Sie hatte eine sehr schwere Krankheit hinter sich, bei der es lange Zeit so aussah, als würde sie nie wieder richtig gesund. Doch nun stand sie ganz munter vor mir und konnte auch wieder arbeiten. Das hätte sie unter anderem unserem freundlichen Brief und unseren Gebeten zu verdanken.
Ich freute mich natürlich darüber; nicht nur der Frau wegen, sondern auch mir war es eine Ermutigung, erstens, dass Gott auf Gebete hört, und zweitens, dass dies der Patientin auch bewusst geworden war.
Umfangreiche Untersuchungen haben ergeben, dass Leute, die beten oder betende Bekannte haben, im Durchschnitt schneller gesund werden als Leute, die mit ihrem Kummer allein fertig werden müssen. Das wird aber meistens nur der psychologischen Wirkung zugeschrieben, die mitfühlende Anteilnahme hat.
Dieselbe Wirkung könnten dann aber auch Blumensträuße und Krankenbesuche und diverse Hilfsangebote haben. Gebete aber sollten doch die souveräne Hilfe des Allmächtigen herbeirufen. Warum funktioniert das allem Anschein nach oft nicht wie gewünscht? Hört Gott manchmal gar nicht zu? Ich glaube doch; aber er ist es, der die Krankheit kommen ließ, um irgendetwas bei dem Leidenden zu erreichen. Von diesem Konzept lässt er sich - glücklicherweise - auch durch noch so vieles Beten nicht abbringen. Darum sollten wir bei allem immer bereit sein zu sagen: »Aber nicht mein, sondern dein Wille geschehe!« Denn Gottes Wille ist für Glaubende immer das Beste, was ihnen geschehen kann.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was trauen Sie Gott im Krankheitsfall zu?
Tipp
Er ist in allem und für alles der letztlich entscheidende Faktor.
Bibellese
Jakobus 5,13-20

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.

Nutzen Sie "Leben ist mehr" als Web-App!

Mehr Infos!