Samstag, 31. März 2012

Leitvers

Stolz der Augen und Überheblichkeit des Herzens ... sind Sünde.
Sprüche 21,4

Die Große Sünde

Die Große Sünde

In C.S. Lewis' bekanntestem Buch Mere Christianity, gibt es ein Kapitel mit unserer Überschrift. Da fängt wohl mancher an zu überlegen, was denn wohl die - nicht eine - Große Sünde sei. Kindesmissbrauch? Lustmord? Brutalste Ausbeutung eines ganzen Kontinents? Völkermord? C.S. Lewis kommt dann bald damit heraus. Er sagt, es sei der Stolz oder der Hochmut.
Das können manche Leute überhaupt nicht einsehen. Ist es nicht gut, wenn man zu stolz ist, unberechtigte Vorteile auszunutzen, bei Klassenarbeiten abzuschreiben oder ganz erbärmlich herumzulügen?
Doch dann schreibt er, dass der Stolz die Ursünde überhaupt ist. Der Satan konnte es schon nicht ertragen, Gott über sich zu wissen und lehnte sich gegen ihn auf. Und dann verführte er auch die ersten Menschen dazu. Sie wollten seitdem ebenfalls »sein wie Gott«. Wenn die Menschen nur bei dieser Sünde bleiben, bei dem Stolz, so bringt sie das unweigerlich in die Hölle.
Weil der Teufel das weiß, lässt er viele Dinge zu, die ihm eigentlich gar nicht gefallen und die, an und für sich betrachtet, gut sind. Er erlaubt den Menschen rechtschaffen zu sein, hilfsbereit, umweltbewusst, treu dem Vaterland oder dass sie zu einer Entscheidung stehen, und noch vieles mehr, wenn sie nur stolz darauf sind, nach dem Motto des alten Goethe: »Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.«
Gott will selbstverständlich, dass wir auch all das Gute tun, was hier aufgezählt wurde, und noch vieles mehr; aber wir sollen es in der Erkenntnis machen, dass »alle gute Gabe von Gott herabkommt«.
So sehr es dem stolzen Herzen widerstrebt, Gott will, dass es zerbrochen wird, weil es eine Lüge des Bösen ist, dass wir etwas können, was uns nicht vorher von Gott gegeben wurde.

Hermann Grabe
Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
Was halten Sie von Lewis' These?
Tipp
Es ist immer das Nachdenken wert, wenn jemand für ein großes Problem eine einzige Ursache entdeckt hat, wie C.S. Lewis hier.
Bibellese
Psalm 51,12-21

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.