Freitag, 02. August 2013

Leitvers
Und das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen, dass Gott Licht ist und in ihm gar keine Finsternis ist.

1. Johannes 1,5

Der König ohne Schatten

Der König ohne Schatten

In seinem Kinderbuch mit dem Titel »Der König ohne Schatten« erzählt R. C. Sproul die Geschichte eines Königs, dem eines Tages bewusst wird, dass alles auf dieser Welt einen Schatten besitzt - noch nicht einmal er selbst kann seinem eigenen Schatten entkommen. Verwirrt über dieses Phänomen, befragt er die weisen Männer in seinem Reich. Diese erklären ihm, dass es nur eine Person gebe, die keinen Schatten habe. Dieser »König ohne Schatten« - eine bildhafte Bezeichnung für Jesus - sei vollkommen heilig und rein. Keine Dunkelheit sei in ihm zu finden und er wohne in einem so starken Licht, dass ihn niemand anschauen könne, ohne dabei zu erblinden.
Jeden Tag mache ich dieselbe Beobachtung wie der König in Sproul’s Geschichte: Alle Dinge auf dieser Erde werfen einen Schatten. Selbst positive Lebenserfahrungen haben eine »dunkle Seite«: Es gibt keine Beziehung ohne Enttäuschung, keinen Gewinn ohne Verlust, keine Freude ohne Trauer. Die Bibel sagt, dass es unser Fehlverhalten ist, das diese dunklen Schatten auf die Welt wirft. Wir Menschen sind Sünder und deshalb ein »Volk, das in der Finsternis sitzt« (Matthäus 4,16). Manchmal fragen wir uns vielleicht: Gibt es überhaupt einen Ort, an dem wir vollkommenen Frieden und unverfälschte Wahrheit finden können? Wo diese Schatten keine Macht haben?
Ja! Dieser »Ort« ist bei Jesus Christus zu finden! Die Bibel sagt, dass er die Quelle des Lichts ist; er ist sündlos, heilig, rein wie Gold. Er macht uns Menschen, die wir unter unseren Schatten leiden, ein besonderes Angebot: »Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis wandeln, sondern wird das Licht des Lebens haben« (Johannes 8,12). Jesus Christus ist der »König ohne Schatten«!

Peter Güthler

Mit dem Autor Kontakt aufnehmen.


Frage
In welchen Situationen bemerken Sie Ihren Schatten?
Tipp
Wer sich dem Licht zuwendet, lässt seinen Schatten hinter sich.
Bibellese
Jakobus 1,16-18

Kontakt

Nehmen Sie direkt mit dem Autor Kontakt auf.

Mit Absenden des Formulars wird der Verarbeitung der Daten gemäß der Datenschutzerklärung zugestimmt.